Ermittler stellen Rauschgift sicher

|

Mit Unterstützungskräften der Bereitschaftspolizei Böblingen haben Kontrolltrupps der Reutlinger Polizei sowohl im Kreisgebiet Tübingen als auch in Reutlingen Szenetreffs überwacht. Dabei wurden über 50 Personen und Fahrzeuge kontrolliert und sieben Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie jeweils ein Verstoß gegen das Sprengstoff- und das Asylverfahrensgesetz festgestellt.

Bereits kurz nach Streifenbeginn war in Reutlingen, Ecke Kaiser-/Urbanstraße, den Fahndern ein 22-jähriger Radfahrer aufgefallen, der bei Erkennen der Beamten die Flucht ergreifen wollte, was ihm nicht gelang. Bei der Durchsuchung seiner Kleidung wurde ein Beutel mit 50 Gramm Marihuana gefunden. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Weitere Ermittlungen führten zu einem 24-jährigen Reutlinger, der in engerem Kontakt zu dem 22-Jährigen stand. Über die Staatsanwaltschaft wurden richterliche Beschlüsse zur Durchsuchung beider Wohnungen eingeholt. Im Zimmer des 22-Jährigen wurde kein weiteres Betäubungsmittel gefunden.

In der Wohnung des unter Drogeneinfluss stehenden 24-Jährigen fanden die Rauschgiftfahnder eine Kleinmenge Marihuana und einen selbst gebastelten Böller. Die Sachen wurden allesamt sichergestellt. Beide werden zur Anzeige gebracht.

In Tübingen kontrollierten die Fahnder auf der Brücke zur Hegelstraße einen 30-jährigen georgischen Staatsangehörigen. Er hatte mehrere Spritzen unter anderem mit Amphetaminrückständen bei sich. Weil gegen ihn noch ein Untersuchungshaftbefehl aus dem vergangenen Jahr 2013 wegen gewerbsmäßigem Diebstahl vorlag, wurde er festgenommen und im Laufe des Tages beim Amtsgericht vorgeführt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlächter tötet Mutterschaf auf Weide

Die Polizei sucht nach einem Tatverdächtigen, der auf einer Weide an der B 463 ein Mutterschaf getötet und anschließend gestohlen hat. weiter lesen