Drei Tage bestens bei Ton

Michael Hegele hatte nicht zu viel versprochen: Seine Hechinger Stadtkapelle war drei Tage lang ein außerordentlich guter Gastgeber für die 40. Jugendmusiktage des Blasmusik-Kreisverbands Zollernalb.

|
Vorherige Inhalte
  • Das Klarinettenduo der Orchestergemeinschaft Killer/Starzeln beim Wertungsspiel. 1/2
    Das Klarinettenduo der Orchestergemeinschaft Killer/Starzeln beim Wertungsspiel.
  • Beste Stimmung herrschte im großen Fürstengarten-Festzelt. Foto: Dietmar Wieder 2/2
    Beste Stimmung herrschte im großen Fürstengarten-Festzelt. Foto: Dietmar Wieder
Nächste Inhalte

Höchstes Lob und ausführliche Anerkennung für die gelungene Ausrichtung des Treffens der Bläserjugend gab es an herausragender Stelle von einem ausgewiesenen Fachmann: Thomas Stöhr, der stellvertretende Landesmusikdirektor Baden-Württembergs, pries auf der Empore der Villa Eugenia die Leistungen der jungen Musiker und das Organisationstalent der Hechinger Macher. Stöhr, selbst Wertungsrichter, deutete die Ergebnisse der Kapellen, Ensembles und Solisten als gutes Zeichen für die Zukunft. Zwei Tage hatten sich die Musiker dem Urteil der Fachleute gestellt.

Der Kreisverbandsvorsitzende Heiko Peter Melle strahlte mit dem Stadtkapellen-Chef Michael Hegele um die Wette: Ja, das war eine ausgezeichnete Werbung für die Musikvereine und ihre Nachwuchsförderung! So kann es weitergehen - nächstes Jahr übrigens in Heinstetten. Junge Musiker aus dem Meßstettener Stadtteil hatten sich zum Abschluss der Jugendmusiktage mit Hechinger, Balinger und Obernheimer Bläsern im Hechinger Fürstengarten versammelt, um einem großen Zuhörerkreis unter der Leitung von Kreisverbandsdirigent Joachim Mager aufzuspielen.

Die Noten für Kapellen, Ensembles und Solisten

Jugendkapellen Zwei Tage lang haben sich der Blasmusiknachwuchs der Zollernalb und Gastmusiker den Wertungsrichtern gestellt. Die Stadtkapelle Kirchheim unter Teck hat die Bestnote bei den Kapellen erhalten ("mit hervorragendem Erfolg teilgenommen"). "Sehr gut" gab es für Balingen, Heinstetten und Hirrlingen. Die Hechinger Jugendkapelle II und Dotternhausen wurden benotet mit "guter Erfolg".

Ensembles "Hervorragend" erspielten sich: Balingen (Klarinette und Flöte), Jugendmusikschule Hechingen (Saxophonquartett) und Engstlatt (Klarinettenduo). "Sehr gut" ging an Roßwangen/Erzingen (Klarinettentrio), Heselwangen (Saxophonquartett), Bisingen/Schlatt/Jugendmusikschule Hechingen (Saxophontrio) und Killer/Starzeln (Klarinettenduett).

Solovorträge Stattlich war die Zahl der Solisten beim Hechinger Wertungsspiel. Hervorragend abgeschnitten haben: Binsdorf (Horn), Roßwangen (Horn), Plochingen (Flöte), Owingen (Flöte), Jugendmusikschule Hechingen (Klarinette), Weildorf (Klarinette), Bisingen (Horn), Ringingen (Klarinette) und Hechingen (Posaune). Die Note "Sehr gut" erspielten sich: Hechingen (Querflöte), Heinstetten (Trompete), Roßwangen (Horn), Schömberg (Horn), Roßwangen (Saxophon), Erzingen (Tenor), Schömberg (Posaune), Plochingen (Flöte), Jugendmusikschule Balingen (Saxophon), Schörzingen (Oboe), Burladingen (Saxophon), Hechingen (Euphonium), Hechingen (Saxophon), und Stetten bei Haigerloch (Saxophon).

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen