Die Schwalben können einziehen

Die Schwalben kommen zurück - und in Bodelshausen ist man darauf vorbereitet. Ehrenamtliche Nabu-Helfer haben in einer beispielhaften Gemeinschaftsaktion Histhilfen für Mehlschwalben angebracht.

|
An etlichen Häusern im Bodelshäuser Ortsgebiet haben Nabu- und Albvereinshelfer künstliche Nisthilfen für Mehlschwalben angebracht. Privatfoto  Foto: 

Im Volksglauben galten die Schwalben lange Zeit als Glücksbringer und Vorbote des Sommers und waren besonders bei Landwirten beliebt, da sie während des Sommers unzählige lästige Stechmücken und Fliegen vertilgen.

Seit Jahren gehen die Schwalbenbestände in Baden-Württemberg allerdings stark zurück. Die streng geschützten Zugvögel, die zurzeit wieder aus den Winterquartieren zurückkehren, haben hierzulande mittlerweile große Probleme, neue Nester zu bauen. Bedingt durch die zunehmende Bodenversiegelung finden sie kaum noch geeigneten Lehm, aus dem die Naturnester bestehen.

Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen Edelgard Seggewiße und Stefan Schmid von der Nabu-Ortsgruppe Ofterdingen-Bodelshausen und Naturschutzwart David Wiesenberger von der Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins bereits im vergangenen Jahr begonnen, die Anzahl der Mehlschwalbennester in Bodelshausen zu erfassen und zu dokumentieren. Jetzt haben sie in einer Gemeinschaftsaktion nach Absprache mit den Hauseigentümern an geeigneten Gebäuden im Ortsgebiet weitere künstliche Nisthilfen angebracht. Die Ehrenamtlichen erhoffen sich dadurch eine Stabilisierung der Schwalbenpopulation in Bodelshausen.

Da das Nistmaterial für geschützte Vogelarten vom Land über die Landschaftspflegerichtlinie mitfinanziert wird, mussten die Hauseigentümer lediglich einen kleinen Betrag für die Schwalbennester und die dazugehörigen Kotbretter bezahlen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Michael Knaus ist neuer Leitender Pfarrer in Hechingen

Der 42-jährige gebürtige Ebinger übernimmt im Februar 2018 sein neues Amt in der Seelsorgeeinheit St. Luzius und die Verantwortung für 8800 Katholiken. weiter lesen