Junge Talente zeigen bei Podiumskonzert ihr Können

|
Beim Podiumskonzert in der Klosterkirche präsentierten Blockflötenkinder unter der Leitung von Susanne Jaggy ihr Können.  Foto: 

Bereits zum vierten Mal präsentierten sich Kinder und Jugendliche der Jugendmusikschule Hechingen und Umgebung im Rahmen eines Podiumskonzerts der Öffentlichkeit. Das Besondere daran: Jede Veranstaltung in dieser Reihe findet in einer anderen Gemeinde des Zweckverbands statt. Nach Haigerloch, Grosselfingen und Jungingen war diesmal Rangendingen an der Reihe.

„Wir sind in allen Kommunen unterwegs und bringen die ­Kultur vor Ort“, beschrieb Susanne Jaggy, Leiterin der Jugendmusikschule, die Intention der Konzert­reihe. Auf diese Weise erhalten die jungen Musiker und das Publikum die Gelegenheit, die besondere Atmosphäre von Spielorten wie der Rangendinger Klosterkirche zu genießen. Letztere besticht nicht nur durch ihre Schönheit, sondern auch durch ihre besondere Akustik, die das Herz jedes Musikers höher schlagen lässt. „Der Klang hier ist einfach toll“, zeigte sich Susanne Jaggy begeistert. Selbst das zarte musikalische Kolorit zweier akustischer Gitarren kam im kleinen Kirchenraum voll zum Tragen. Die beiden jungen Gitarristen, die mit spanischen Liedern aufwarteten, wussten dies zu nutzen und brachten die zarten Klänge fein nuanciert zu Gehör.

Für einen äußerst lebhaften Konzertauftakt sorgten zuvor jedoch zwei Gruppen des Rangendinger Kindergartens. Unter der Leitung der Erzieherinnen Gaby Kleinmann und Kathrin Osswald bewiesen die Mädchen und Jungen des mittleren Jahrgangs beim Lied „Wir schleichen wie Indianer“ mit Klatschen und Stampfen, dass Rhythmik und Taktgefühl schon in frühesten Jahren ausgeprägt sind. Und natürlich auch, wie viel Spaß gemeinsames Singen und Musizieren macht. Dasselbe galt auch für die Kinder der Maxi-Gruppe, die bei „Heut kommt der Hans zu mir“ auf Tamburinen kräftig mittrommelten.

Blockflötenkinder der zweiten und dritten Grundschulklasse warteten unter der Leitung von Susanne Jaggy mit bekannten Kinderliedern auf. Denn die klassische Blockflöte ist nach wie vor das beliebteste Instrument, um in die musikalische Ausbildung einzusteigen.

Um die Bandbreite der zu hörenden Instrumente und Musikrichtungen besonders groß zu gestalten, hatten die Lehrer der Jugendmusikschule insgesamt ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das alle Facetten des Musizierens aufleuchten ließ.

So traten neben einem hervorragend aufspielenden Klarinettenensemble, in dem als Besonderheit sogar eine Bassklarinette zu hören war, mehrere Duos und ­Solisten auf. Außergewöhnliche Instrumentenkombinationen wie Klavier und Saxophon gesellten sich zu Einzelauftritten wie beispielsweise dem von Akkordeon oder Querflöte.

Während die jüngsten Musiker, die noch nicht lange in Ausbildung sind, zumeist mit bekannten Volksliedern erfreuten, warteten die älteren mit äußerst anspruchsvollen Stücken auf. Zum Teil hatten sie diese bereits beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ präsentiert.

Klassische Musik auf hohem Niveau gab es etwa mit Mozarts Romanze aus der „Zauberflöte“ auf der Solo-Klarinette oder Bachs „Musette D-Dur“ auf dem Klavier zu hören. Zwei Querflötistinnen brachten mit „Y.M.C.A.“ dagegen moderne Klänge in den altehrwürdigen Kirchenraum.

Die Vorfreude auf das nächste Podiumskonzert der Jugendmusikschule Hechingen und Umgebung, das am 9. Mai in Bisingen stattfinden wird, dürfte damit geweckt sein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Essen auf Herd brennt in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr musste am Mittwochabend zu einem Brand im Borrenbach in Bisingen ausrücken. Auf einem Herd hatte sich ein Feuer entwickelt. weiter lesen