Die Jugend am Zeichenstift

Die Schulkunstausstellung der Zollernalb-Schulen macht dieses Jahr wieder Station in Hechingen. Am kommenden Mittwoch, 18. März, wird die Präsentation im Hohenzollerischen Landesmuseum eröffnet.

|
Es wird aufgebaut: Die Kuratoren der Schulkunstausstellung sind im Hohenzollerischen Landesmuseum schon bei der Arbeit.

"Zeichnen ist die Kunst, Striche spazieren zu führen." So hat es der Künstler Paul Klee einmal formuliert. Nicht nur ein Spaziergang ist es, die neue Schulkunstausstellung zu hängen, die ab Mittwoch im Hohenzollerischen Landesmuseum in Hechingen zu sehen sein wird. Sie ist dem Thema "Zeichnen" gewidmet und zeigt Arbeiten von Schülern aus 21 Schulen aller Art aus dem Zollernalbkreis.

Annähernd 600 Kunstwerke wurden eingereicht, hat das Kuratorenteam mitgeteilt. Die Runde besteht aus den Kunstlehrern Jürgen Gersbach (Realschule Hechingen), Mirjam Ill (Witthauschule Haigerloch), Doris Schäfer-Noske (Gymnasium Ebingen) und dem pensionierten Kollegen Friedbert Tausch. Viel Arbeit also für die Pädagogen, welche die sprichwörtliche Qual der Wahl haben. Denn die Arbeiten sind äußerst qualitätvoll und brauchen den Vergleich mit Kunstwerken Erwachsener nicht zu scheuen.

Davon können sich Interessierte vom 18. März bis zum 10. Mai im Hohenzollerischen Landesmuseum überzeugen. Eröffnet wird die Ausstellung am Mittwoch um 11 Uhr. Die Besucher begrüßen wird Bürgermeisterin Dorothea Bachmann. Grußworte sprechen Karl Wolf, Hauptamtsleiter im Landratsamt, und Harald Schempp, Schulrat beim Staatlichen Schulamt Albstadt. Die Einführung in die Ausstellung übernimmt Angela Murr, Leiterin des Zentrums für Bildende Kunst und Intermediales Gestalten. Umrahmt wird die Veranstaltung von Schülern der Grundschule und der Weiherschule Hechingen und der Sprachheilschule Balingen. Infos unter www.hzl-museum.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Mafia-Verbindung nicht nachweisbar

Zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte die Große Jugendkammer des Landgerichts Hechingen den 22-jährigen Italiener, der Umut K. erschoss. weiter lesen