Die Gelegenheit nutzen

In der jüngsten Sitzung des Ortschaftrates Bechtoldsweiler war erneut die Neugestaltung des Friedhofes ein wichtiges Thema. Außerdem ging es um die Neuverpachtung der landwirtschaftlichen Flächen.

|
Die zukünftige Gestaltung des alten Friedhofsteils in Bechtoldsweiler war jetzt Thema im Ortschaftsrat. Man will sich den heutigen Bestattungsformen anpassen.

Für die Sitzung hatte Ortsvorsteher Günther Konstanzer neben Jürgen Haas vom Tiefbauamt auch Michael Seifert vom gleichnamigen Hechinger Bestattungsinstitut eingeladen. "Wir wollen unseren Friedhof nicht nur schön gestalten, sondern ihn auch den sich verändernden Bedürfnissen anpassen," betonte Konstanzer. Michael Seifert machte in seinen Ausführungen die Räte mit den sich ändernden und neuen Bestattungsformen vertraut: Es gibt eine steigende Nachfrage nach Urnengräbern, einzeln und doppelt, Rasengräbern, Reihengräbern und Einzelkaufgräbern, die eine Bestattung sowohl mit Urne wie auch als Erdbestattung zulassen.

Michael Seifert ermunterte die Räte, die einmalige Gelegenheit einer völligen Neuanlage des alten Friedhofteiles zu nutzen, um auf die neuen Bestattungsformen einzugehen. Die anschließende Diskussion zeigte, dass die Ortschafträte genau dies verwirklichen wollen.

Wie das umgesetzt werden kann, zeigte Bauingenieur Jürgen Haas auf. Er hatte einen Planungsvorschlag und einen Geländeschnitt mitgebracht, der die Gegebenheiten und daraus folgend die Möglichkeiten aufzeigte. In der Diskussion wurde deutlich, dass wegen der Hanglage eine Stützmauer sinnvoll erscheint, wodurch eventuell auch mehr Gräber zur Verfügung stehen. Ebenso wurde deutlich, dass ein Heranrücken an die Friedhofsmauer mit den Urnengräbern ebenfalls erhöhten Platzgewinn bringen kann. Ob die von Ortschaftsrat Locher ins Gespräch gebrachte Entfernung des über 100 Jahre alten Baumes sinnvoll und überhaupt gewünscht ist, muss erst in einem weiteren Planungsschritt geklärt werden. Der Ortsvorsteher gab allerdings zu erkennen, dass ihm der Erhalt des Baumes ein nochmaliges Nachdenken wert ist. Günther Konstanzer sieht den Baum, der aus der Entstehungszeit des Friedhofes stammt, eher als ein Gestaltungselement für den neuen Friedhof.

Das Bauamt wird nun die Ergebnisse der Sitzung in eine erweiterte Planung einarbeiten. Es wurde aber auch deutlich, dass das Vorhaben in diesem Jahr nicht mehr angegangen werden kann und auf das Haushaltsjahr 2014 verschoben werden muss. Eine nochmalige Bestandsaufnahme an vorhandenen Gräbern lässt dies zu. "Nachdem der Aussegnunsgplatz so gut gelungen ist, sollte auch der Innenbereich eine entsprechende Ausgestaltung erfahren," so der Ortsvorsteher.

Der Tagesordnungspunkt "Neuverpachtung der städtischen landwirtschaftlichen Grundstücke" wurde einstimmig verabschiedet. Sowohl die Laufzeit als auch die sehr geringe Pachterhöhung in zwei Stufen halten die Ortschaftsräte für durchaus vertretbar. Angekündigt wurde, dass am 17. Juli eine Informationsveranstaltung des Regierungspräsidiums für Grundstückbesitzer im Naturschutzgebiet "Winterhalde" stattfindet. Der Ortsvorsteher berichtete, dass die Gruppe fürs Kinderfest erneut am Umzug teilnimmt und Verstärkung jederzeit willkommen ist. Hingewiesen wurde auf den Tag der offenen Tür des Obst- und Gartenbauvereins am 7. Juli. Der Verein will einer breiten Öffentlichkeit die neue Obstanlage und das Gerätehaus vorstellen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Junger Autofahrer stirbt bei schwerem Unfall in Zillhausen

Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Pfeffingen und Zillhausen ist am späten Sonntagabend ein 26-jähriger Mann ums Leben gekommen. weiter lesen