Der Vorhang fällt

Wer sich für die Welt der Überraschungseier interessiert, muss sich sputen: Die Ausstellung im Hohenzollerischen Landesmuseum endet am Sonntag.

|

Der Vorhang senkt sich im Alten Schloß. Drei Monate lang ist im Hohenzollerischen Landesmuseum eine Präsentation der nicht alltäglichen Art aufgebaut gewesen. Unter dem Titel "Soolche Sachen" war seit dem 3. Dezember die Welt der Überraschungseier zu besuchen. An diesem Sonntag, 1. März, ist definitiv Schluss. Geöffnet ist von 14 bis 17 Uhr, und Ausstellungsmacher Michael Hakenmüller wartet wieder mit einer Besonderheit auf: Die Besucher sind eingeladen, eine nach speziellem Rezept gebackene Kinderüberraschungsei-Torte zu kosten. Zudem kann man wie auch schon am 28. Februar sich kostenlos den Inhalt eines solchen Überraschungseis mit nach Hause nehmen oder gleich damit spielen.

Um 15 Uhr gibt es am Sonntag eine letzte Extraführung durch die Ausstellung, zu der auch allerlei wertvolle Walt-Disney-Figuren und -Szenerien gezeigt werden.

Durchaus kritisch wird die Frage erörtert, welche Zukunft nach 40 Jahren Produktion das kleine Plastikspielzeug eines italienischen Herstellers heutzutage noch hat. Rund um die Erde ist es zwar in Schokolade gehüllt, aber in einer Plastikkapsel und einer Aluminiumhülle verpackt. Sammler können speziell in der Ausstellung gezeigte Figuren und Modelle auch kaufen. Mehr Infos unter Telefon 07471/9301096.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlächter tötet Mutterschaf auf Weide

Die Polizei sucht nach einem Tatverdächtigen, der auf einer Weide an der B 463 ein Mutterschaf getötet und anschließend gestohlen hat. weiter lesen