Dem Schneemangel getrotzt

Auch wenn der jüngste Winter kein richtiger Winter war und Schneemangel bedeutete, blickt der Skiclub Rangendingen doch auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück, das geprägt war von vielen Ausfahrten.

|
Gruppenbild am Brunnen: der wiedergewählte stellvertretende Vorsitzenden des Skiclubs Rangendingen, Adolf Wohlhüter, mit Vereinschef Jürgen Greß, Schriftführerin Anita Dieringer, Pressewartin Elisabeth Sinz und den Beisitzern. Foto: Klaus Stifel

Mit dem Gasthaus "Rössle" hat der 704 Mitglieder starke Skiclub Rangendingen ein neues Vereinsheim gefunden. 25 Jahre lang sei man, so erinnerte der Vorsitzende Jürgen Greß bei der Hauptversammlung, im "Hohenzoller" zu Gast gewesen, doch der hat zum Jahresende geschlossen. Das Vereinsjahr begann mit einer Herbstwanderung, der eine umsatzstarke Skibörse folgte. Als positiv empfand der Vorsitzende, dass in Rangendingen immer neuere Waren angeboten werden. Der Eröffnungsball in der Festhalle mit den Dorfrockern war restlos ausverkauft. Schon jetzt macht der Skiclub auf seinen diesjährigen Eröffnungsball am 8. November mit den Zillertaler Schürzenjägern aufmerksam.

Spaß und Action versprach die erste Skiausfahrt der Saison, die ins Ötztal nach Sölden führte. Die Nachfrage war so immens, dass ein weiteres Hotel gebucht werden musste. Zu einem Skivergnügen entwickelte sich ebenso die viertägige und wieder ausgebuchte Fahrt zu den Pisten der Zweiländer-Skischaukel zwischen Ischgl in Tirol und dem Schweizerischen Samnaun. Außerdem wies Jürgen Greß auf die gemeinsame Skiausfahrt der Jugend mit den Ski- und Bergfreunden Haigerloch hin. Er betonte, dass diese Kooperation beibehalten werde. Die Helfer erfreuten sich an einer gemeinsamen Skiausfahrt, und die Abschlussfahrt führte ins Stubaital. Das Ziel, pro Wintermonat eine Ausfahrt anbieten zu können, wurde laut Greß erreicht; und alle Veranstaltungen kamen gut an.

Lehrteam-Chef Alexander Leins sprach trotz des Schneemangels von einer erfolgreich verlaufenen Saison. Mit Fortbildungen hielt man den Ausbildungsstand der insgesamt 32 Lehrkräfte auf dem Laufenden. Drei gutbesuchte Skikurse wurden abgehalten. Der Rangendinger Skiclub erfüllt weiterhin die Lizenzierungskriterien und bleibt damit anerkannte DSV-Skischule für Ski, Snowboard und Langlauf.

Dank der guten finanziellen Ergebnisse der Skibörse und des Eröffnungsballs schloss Christina Oberparleiter die Kasse mit einem Gewinn ab. Jürgen Kurz und Markus Strobel hatten nichts zu beanstanden. Bürgermeister Johann Widmaier lobte die gute Kameradschaft und die große Helferzahl im Verein.

Bei den Wahlen wurde Adolf Wohlhüter in seinem Amt als stellvertretender r Vorsitzender ebenso bestätigt wie Schriftführerin Anita Dieringer und Pressewartin Elisabeth Sinz. Zu Beisitzern wurden bestimmt: Otto Dieringer, Sabine Heck, Wolfgang Wölki, Gorden Beuter und Simone Hahr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stadt-Feuerwehr übt mit neuer Drehleiter an Realschule

Hurra, hurra, die Schule brennt! Bei der Kirbeübung an der Realschule übte die Hechinger Stadt-Feuerwehr erstmals mit ihrer neuen Drehleiter. weiter lesen