Dem Holzwurm den Garaus gemacht

Frisch restauriert worden ist eine Figurengruppe Pieta in der Bietenhausener St.-Agatha-Kirche. Das Schmuckstück ist im Jahr 1928 entstanden.

|
Jesus auf dem Schoß seiner Mutter, Maria Magdalena und Johannes: Die aus dem Jahr 1928 stammende Pieta in der Bietenhausener Kirche ist frisch renoviert.

Zehn Jahre nach Kriegsende wurde in Erinnerung an die Opfer des Ersten Weltkrieges in der nördlichen Nische der Pfarrkirche Bietenhausen eine Figurengruppe Pieta (Jesus auf dem Schoß seiner Mutter, Maria Magdalena, Johannes) aufgestellt. Neben verschiedenen weiteren Schäden wurde festgestellt, dass die Figuren sehr stark vom Holzwurm befallen waren.

Das Restaurierungs-Atelier Erich Buff in Sigmaringen hat gründliche Arbeit geleistet und eine Holzwurmbehandlung gemacht. Die Kosten liegen bei 3600 Euro. Diese Summe ist teilweise in die Bausonderrechnung Kirchenrenovation integriert worden. Zudem verwendet der Pfarrgemeinderat den Reinerlös des Pfarrfestes 2014 für diese Pieta.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Ende: Trigema-Chef Wolfgang Grupp fordert Neuwahlen

Vertreter der Wirtschaft haben besorgt auf den Abbruch der Jamaika-Sondierungsgespräche reagiert. Neben bundesweiter Kritik und Verunsicherung kommen hoffnungsvolle Worte von der Alb. weiter lesen