Damit kommen die Sandsäcke ganz schnell an den Einsatzort

|

Wie ungemein wichtig es ist, dass die Feuerwehren in den hochwassergefährdeten Gebieten entsprechend ausgestattet sind, das haben die Flutopfer im Bereich von Starzel und Reichenbach mehrmals erfahren. Bestens für Hochwassereinsätze geeignet ist denn auch der Gabelstapler, den die Freiwillige Feuerwehr Hechingen jetzt in Dienst gestellt hat.

Ein neuer Gabelstapler ist im Feuerwehrhaus in der Ermelesstraße in Betrieb. Der Stapler ersetzt den alten Elektrostapler und hat, so unterstreicht die Stadt, gegenüber diesem gleich mehrere Vorteile: Er ist geländegängig und mit seinem Dieselmotor unabhängig von den Batterielade- und Betriebszeiten. Diese Eigenschaften machen ihn vor allem bei Katastropheneinsätzen außerhalb des Hechinger Feuerwehrhauses nützlich. So können zum Beispiel bei Hochwassereinsätzen schnell und effizient große Mengen Sandsäcke und andere benötigte Materialien vor Ort gebracht werden. Auf weitere Strecken bewegt wird der Stapler dann mit dem Muldenaufsatz des neuen Wechselladerfahrzeugs.

Normalerweise tut der Stapler seines Dienst jedoch im Feuerwehrhaus. Der Muldenaufsatz kann damit beladen werden, vor allem werden aber vielerlei Feuerwehrgerätschaften und benötigte Materialien auf Paletten oder in Gitterboxen bewegt. Für die Geräteware Freddy Konstanzer und Patrick Gompper ein unverzichtbares Werkzeug, um den Betrieb und die Logistik im Feuerwehrhaus aufrecht zu halten.

Der Stapler wurde gebraucht für 18 000 Euro erworben. Mit 1500 Betriebsstunden ist das Fahrzeug bis dato nur wenig bewegt worden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Maute-Areal: Termin für Zwangsversteigerung steht fest

Die Fabrikruine in der Bisinger Bahnhofstraße wird im November vor dem Amtsgericht in Hechingen zwangsversteigert. weiter lesen