Blütenrundgang und Naturheilkräuter

Die Sortenvielfalt im Jungingens Lehrgarten wie einen Schatz zu hüten ist die Kernaufgabe des Obst- und Gartenbauvereins. Dieses Jahr will man neue Wege beschreiten mit Blütenrundgang und Heilkräutern.

|
Vorherige Inhalte
  • Die Junginger Geehrten, flankiert von Josef Freudenmann (links) und dem Vizevorsitzenden des Kreisverbands Ulrich Ende (rechts), von links: Walter Spirk, Maria Sieg, Gustolf Kohler, Hildegard Kohler und Hans Pröpster. Fotos: Horst Bendix 1/2
    Die Junginger Geehrten, flankiert von Josef Freudenmann (links) und dem Vizevorsitzenden des Kreisverbands Ulrich Ende (rechts), von links: Walter Spirk, Maria Sieg, Gustolf Kohler, Hildegard Kohler und Hans Pröpster. Fotos: Horst Bendix
  • Mathea Sattler ist neue Schriftführerin der Junginger Obstbaufreunde. 2/2
    Mathea Sattler ist neue Schriftführerin der Junginger Obstbaufreunde.
Nächste Inhalte

Der Vorsitzende der Obstbaufreunde Jungingen, Josef Freudenmann, nahm bei der Hauptversammlung des Vereins zur Entwicklung im Lehrgarten auf dem Langwasen in einem kurzen Wetterbericht Stellung: Nach eigentlich schöner Blüte im Frühjahr hätte man ein ertragsreiches Jahr erwarten können. Aber es kam ganz anders. Feuchte, Kühle und gebietsweise Hagel haben den Obstertrag bis auf wenige Kirschen, Äpfel und Zwetschgen schrumpfen lassen. Außerdem hatte sich vor allem beim Steinobst die Monilia-Krankheit stark eingeschlichen.

Josef Freudenmann gab aber auch Erfreuliches bekannt. So ist der neue Fachwartelehrgang mehrmals im Junginger Obstlehrgarten zugange gewesen, deshalb seien "unsere Obstbäume" hervorragend in Schuss. Die Teilnehmer hätten sich positiv über die Gastfreundschaft und Verpflegung geäußert. Der Verein war ebenfalls ein guter Gastgeber bei der Prüfung zum Fachwart. Josef Freudenmann erinnerte daran, dass die stellvertretende Vorsitzende Dr. Eva Blendinger den Lehrgang mit einem Durchschnitt von 1,75 abgeschlossen hat, was ein großes Hallo erntete. Zum Schluss seines Berichts ging ein Dank an alle, die den Verein unterstützt haben, besonders an Franz Saup, Karl-Heinz Klotz, Kurt Kleinmann und Walter Spirk. Anke Hauptmann, die im Lehrgarten das Gras mäht, erhielt ein Präsent.

In Wort und Bild gab die scheidende Schriftführerin Heidrun Bernhard Einblicke ins Jahresgeschehen mit Kursen, Vorträgen, Lehrgängen und Kooperationen. Rechnungsführer Gustolf Kohler listete Einnahmen und Ausgaben sorgfältig auf. Er zog ein positives Fazit für die Vereinskasse. Was ohnehin alle wussten, bestätigten die Revisoren German Bieger und Christa Riester: Gustolf Kohler verwalte das Vermögen mit großer Sorgfalt, und German Bieger fügte an, dass der Rechnungsführer auch für die Lehrfahrten verantwortlich zeichnet.

"Kinder und Natur" bringe der Obstbauverein immer in Einklang, und deshalb dankte Bürgermeister Harry Frick bei der einstimmigen Entlastung für das Engagement des "Hüters der grünen Lunge".

Das Ergebnis der Wahlen: Vorsitzender Josef Freudenmann, Stellvertreterin Dr. Eva Blendinger, Schriftführerin Mathea Sattler (neu), Geschäftsführer und Kassier Gustolf Kohler, Kassenprüfer German Bieger und Christa Riester. Im Ausschuss bleiben Annette Heuberger, Kurt Kleinmann, Franz Saup, Karl-Heinz Klotz und Walter Spirk.

Nach zwölf Jahren als Schriftführerin erhielt Heidrun Bernhard von Josef Freudenmann mit dem Dank ein Präsent. Gustolf Kohler wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Der Vorsitzende unterstrich, dass Kohler seit seinem Eintritt 1984 unschätzbare Dienste für den Verein leiste. Seit 1988 sind die Kassengeschäfte bei ihm in besten Händen.

In seiner Vorschau sagte der Vorsitzende, dass man mit einer Mischung aus Schnittkurs und Pflegeeinsatz einen neuen Weg beschreiten will. Auch ein Blütenrundgang ist neu ins Programm aufgenommen worden. Ein zusätzlicher Schwerpunkt soll auf die Naturkräuter gelegt werden, wozu auch eine Kräuterwanderung gehört.

Ulrich Ende, Vizevorsitzender des Kreisverbands, ehrte Ralf Denkinger, Arthur Döring und Walter Spirk für zehn Jahre mit dem bronzenen Bäumchen des Landesverbands. Die silberne Ehrung erhielten für 25 Jahre Erika Frank, Hildegard Kohler, Maria Sieg, Willy Gastel, Peter Hermle und Hans Pröpster. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde das Ehrenmitglied Josef Bogenschütz mit dem goldenen Bäumchen mit Goldkranz ausgezeichnet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Mafia-Verbindung nicht nachweisbar

Zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte die Große Jugendkammer des Landgerichts Hechingen den 22-jährigen Italiener, der Umut K. erschoss. weiter lesen