Ausstellung mit Bodypainting-Arbeiten von Hechinger Fotofreunden

|
Günter Schwenger und Bernd Pfeiffer von den Fotofreunden Hechingen stellen ihre Arbeiten im Forum in Bodelshausen aus.  Foto: 

Wenn aus einem unbedeckten Körper ein Kunstwerk wird, und die Haut des Modells die Leinwand des Künstlers darstellt, dann kann es sich nur um die Kunst des „Bodypaintings“ handeln. Diese vergängliche Kunst für die Ewigkeit einzufangen, das ist die Motivation von Günter Schwenger und Bernd Pfeiffer. Mit je zwei Bildern sind die Hobbyfotografen sogar im internationalen Katalog der Weltmeisterschaft vertreten.

Die Fotografien, die in der Bücherei im Forum in Bodelshausen zu sehen sind, entstanden in Pörtschach am Wörthersee, wo jedes Jahr 1500 Bodypainter zusammenkommen, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Diese Weltmeisterschaft der besten Bodypainting-Künstler der Welt bietet Fotografen eine der wenigen Gelegenheiten, diese Kunstform in so vielseitiger Weise einzufangen. Nun wollten die beiden Mitglieder der Fotofreunde Hechingen ihre Fotografien mit dem Publikum in ihrer Heimat teilen. Möglich gemacht haben das Forum-Leiterin Sabine Engeser und der Arbeitskreis Kultur.

„Beim Thema Bodypainting-Fotografie gibt es leider immer noch einige Berührungsängste“, sagte Bernd Pfeiffer am Freitagabend bei der Vernissage in Bodelshausen. Die Ausstellung zeigt mit 31 Exponaten, die aus rund 8000 Fotografien ausgewählt wurden, eine breite Auswahl an ästhetisch präsentierten und kunstvoll eingefangenen Motiven: bunte Vögel, wilde Echsen und faszinierende Wesen aus dem Reich der Fantasie.

Zwei Kunstformen vereint

Die Ausstellung vereine gleich zwei anspruchsvolle Kunstformen, nämlich die Malerei, die sich im Bildinneren auf dem Körper des Modells befindet und die ästhetisch fotografische Umsetzung, sagte Hauptamtsleiter Florian King. Demnach seien Günter Schwenger und Bernd Pfeiffer „Zwischengänger“ der Kunst. Günter Schwenger hebt die Verschmelzung der Kunstformen mit seinen kolorierten Schwarz-Weiß-­Aufnahmen sogar auf eine dritte Ebene. In der Ausstellung sind einige Schwarz-Weiß­-Aufnahmen zu sehen, die der Fotograf mit pastelligen Ölfarben an ausgewählten Stellen eingefärbt hat.

Elmar Frey, Ehrenvorsitzender der Fotofreunde Ebingen, leitete seine Einführung mit der Frage ein, ob die ausgestellten Bilder nun meisterlich gekonnt oder nur Zufallstreffer seien. Eine Frage, der sich viele Fotografen stellen müssen. Frey beantwortete dies klar, indem er den bekannten Satz „Die Kamera ist blind, sehen muss der Fotograf“ zitierte.

Die Ausstellungseröffnung endete mit einem besonderen Höhepunkt: Der Eislinger Bodypainting- und Airbrush-Künstler Michael Joos führte die Kunst des Körperbemalens an dem Hechinger Modell Siranthya vor. Das wurde noch vor Beginn der Vernissage grundiert, so dass die Zuschauer schließlich verfolgen konnten, wie aus einer jungen Frau eine Meerjungfrau wurde. Michael Joos hatte auf dem Oberkörper des Modells das Thema „Unterwasserwelt“ interpretiert. Nach dem Finish konnten die zahlreich erschienenen Fotografen das Modell fotografieren.

Info Die Ausstellung ist bis 30. September in der Bücherei im Forum zu sehen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen