Anfang Mai geht's los

Die Tennisabteilung des TSV Stetten sieht der neuen Saison mit Freude entgegen. Anfang Mai soll es losgehen. Bedauert wird hingegen, dass sie aktuell keinen Sportwart in ihren Reihen hat.

|
Die neue Führungsmannschaft der Tennisabteilung - von links: 2. Vorsitzender Siegbert Kurz, Jugendwart Torsten Petschner, Vorsitzender Ulrich Keck, Beisitzer Albert Rebstock, Kassierer Michael Leske und Beisitzer Franz Hoffmann mit dem TSV-Vorsitzenden Marcel Perreau.  Foto: 

Am Anfang der Hauptversammlung der Tennisabteilung des TSV Stetten stand die Begrüßung durch den Vorsitzenden Ulrich Keck. Es folgte dessen Jahresbericht, aus dem hervorging, dass im April letzten Jahres die Plätze in Eigenregie hergerichtet wurden, so dass ab Mai die Spielsaison mit einem Bändelesturnier eröffnet werden konnte. Von Mai bis Juli wurde recht viel Tennis gespielt, die Plätze waren gut belegt.

Die Rundenspiele der aktiven Mannschaften begannen im Juni und auch die Hobbyrunde wurde ausgetragen. Ende Juli fand das Rundenschlussfest statt, ebenfalls mit einem Bändelesturnier und mit einem Grillfest. Für sechs Wochen wurde die Bewirtung des Sportheims übernommen.

In diesem Jahr wird das Herrichten der Plätze an eine Spezialfirma übergeben, weil die Linien auf allen drei Plätzen in so schlechtem Zustand sind, dass neue eingebracht und verankert werden müssen. Diese Grundinstandsetzung muss von Profis vorgenommen werden. Geplant sind diese Arbeiten für Mitte April, so dass man Anfang Mai auf den Plätzen spielen kann. Die Saison wird wieder mit einem Bändelesturnier beginnen.

Mit einem allumfassenden Dank an alle, die im abgelaufenen Vereinsjahr für die Tennisabteilung tätig und im Einsatz waren, schloss Keck seinen Bericht.

Kassierer Michael Leske konnte von einem zufriedenstellenden Kassenstand berichten. Mit 72 ist die Mitgliederstand stabil geblieben. Alle Darlehen sind abgezahlt. Für die Kassenprüfer bescheinigte Heinz Hipp eine einwandfreie Buchführung.

In Ermanglung eines Sportwarts berichtete Michael Leske darüber, dass der Verein drei Mannschaften im Spielbetrieb hatte, nämlich eine Hobbymixed-Mannschaft, ein Damen-50- und eine Herren-50-Team. Die Hobbymannschaft gewann alle drei Rundenspiele. Die Damen 50 kamen auf Platz 4 und verblieben in ihrer Staffel, die Herren 50 wurden Erster (mit vier Siegen und einer Niederlage) und stiegen in die Verbandsstaffel auf. Im Winterbetrieb blieben die Damen 40 in ihrer Staffel, die Herren 50 stiegen nach sechs Siegen auf.

Aus dem Bericht des Jugendwarts ging hervor, dass das Wintertraining 2014/15 der Jugend in zwei Gruppen dienstags und samstags stattfand. Geleitet wurde das Training von Daniel Pietzuch. Die Planung für das Sommertraining läuft derzeit. Die Situation Training und Trainer ist zeitlich und beruflich nicht einfach und es wird eventuell ein zweiter Trainer notwendig.

Des Weiteren ist ein Jugend-Elternabend in Verbindung mit den AG-Teilnehmern geplant. Die Tennis-AG der Grundschule Stetten läuft seit längerer Zeit. Darüber hinaus gibt es eine Anfängergruppe und eine Gruppe etwas Fortgeschrittener. Die AG wird von Doris Ginger und Manuela Sprauer geleitet und dient der Einbindung der dortigen Kinder in die Tennisabteilung Stetten sowie der Anbindung an jene Kinder, die bereits trainieren.

In Kooperation mit der Grundschule Stetten ist für den 12. Juni (alternativ 19. Juni) ein Tennis-Schnupper-Nachmittag geplant. Wichtig ist dazu eine intensive Planung und Umsetzung mit Jugendlichen, die bereits im Tennistraining stehen, und mit erwachsenen Mitgliedern, die dann Hilfestellung geben können.

Die stellvertretende Ortsvorsteherin Brigitte Kluck überbrachte die Grüße der Ortschafts- und der Stadtverwaltung und sprach der Tennisabteilung den Dank der politischen Gemeinde für ihren Einsatz aus. Unter ihrem Vorsitz folgten die Entlastung des Vorstands und die Teil-Neuwahlen. Diese hatten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Ulrich Keck, Jugendwart Torsten Petschner, Schriftführerin Doris Ginger, Beisitzer Platzanlage Albert Rebstock, Kassenprüfer Heinz Hipp und Brigitte Kluck. Ein Sportwart konnte leider nicht gefunden werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Spezialofen in Firma brennt

Mitarbeiter in einer Firma in der Rangendinger Fabrikstraße konnten gerade noch rechtzeitig einen großen Brand verhindern. weiter lesen