Ab sofort kanns richtig losgehen

Er hatte von Anfang an keine Chance - der Baum, den Narrhalla und Zoller-Hexen an Dreikönig im Gefolge weiterer Närrinnen und Narren in die Höhe stemmten. Unabänderlich: Die Fasnet ist eröffnet!

|
Vorherige Inhalte
  • Stück um Stück, voller Bedacht, aber unaufhaltsam stieg das Symbol närrischer am Dreikönigstag auf dem Hechinger Schloßplatz in die Höhe. 1/4
    Stück um Stück, voller Bedacht, aber unaufhaltsam stieg das Symbol närrischer am Dreikönigstag auf dem Hechinger Schloßplatz in die Höhe.
  • Frech gewesen? Bobbes voll! Fotos: Matthias Badura 2/4
    Frech gewesen? Bobbes voll! Fotos: Matthias Badura
  • Applaus für die wackeren Zimmerleute. 3/4
    Applaus für die wackeren Zimmerleute.
  • Die Zoller-Hexen sind wieder los. 4/4
    Die Zoller-Hexen sind wieder los.
Nächste Inhalte

Gerade noch hatte man überlegt, ob jetzt die Bürgersteige hochgeklappt werden: Hechingens Oberstadt döste gestern zur Essenzeit träge in praller Mittagssonne. Nix rührte sich. Na, das würde ja was werden, mit dem Narrenbaumstellen!

Aber sie kamen doch. Pünktlich krabbelten sie aus ihren Löchern, aus ihren Höhlen und Kleiderkammern, die Narren der Zollerstadt. Zoller-Hexen, Althistorische Narrenzunft Narrhalla, Lumpenmusik, Gugguba, Feuerdeifl und Alte scharten sich vor dem "Museum" um den Narrenbaum. Noch eine Zigarette gequalmt, nochmal am Häs gezupft, verschreckt huschten ein paar Sternsingerle vorbei - dann gings los. Lumpenmusik und Maskierte vorneweg, die Gruppe der Alten hinterher, dann kam Zoller-Hexen-Chef Jochen Grau, der ein Schild mit "Streik" vor sich hertrug. Ihm folgten Narrhalla-Vize Michael Rosner und fünf weitere Mannen - sie zogen den 19 Meter langen Baum. Schließlich der Rest der Hästräger und die Gugguba. Zahlreiche Menschen standen jetzt am Obertorplatz und winkten. Andere flüchteten, denn kaum erwacht, waren die Narren bereits in ihrem Element und trieben Schabernack; vorzugsweise mit den allzu Neugierigen und den allzu Hübschen.

Vor der spitzwinkligen Schloßstraße drosselten die sechs Zugesel ihre Geschwindigkeit. Vorsichtig einzirkeln, dort hatte es letztes Jahr Probleme gegeben. Dann mit halber Kraft abwärts auf den Schloßplatz - wo sich angesichts der zahlreichen Schaulustigen eine beeindruckende Kulisse eröffnete. Angekommen, machten sich 25 Mann unter der Leitung von Jochen Grau ans Werk. Ganz gelassen. Ausgelassen gab sich hingegen das Publikum, das in gebührenden Sicherheitsabstand zur Musik hüpfte und schunkelte, zum Schauspiel eine Rote und ein Bier genoss. Es dauerte nicht lange, da hatte der Baum verspielt, stand das Symbol närrischer Macht. Richtspruchmeister Martin Klotzbüchler sagte Närrisches und. . .ja, ab sofort kanns richtig losgehen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Fasnet 2014 in der Region

Narrensprünge, Umzüge, Faschingsbälle und weitere Fasnets-Veranstaltungen: Alles rund um das Thema Fasnet finden Hästräger und Fasnet-Fans hier.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Schneesturm: Weihnachtsmarkt auf der Burg bleibt dicht

Die Burg Hohenzollern bleibt am Sonntag wegen des Schneesturms komplett geschlossen. Der Weihnachtsmarkt bleibt dicht. weiter lesen