"Stricker sind ein tolles Volk"

Kunsthandwerker, Stricklieseln und Mützenfans treffen sich seit gestern in Hechingen beim internationalen Sockenstrickertreffen. Besucher können Schafe sehen, Workshops besuchen und auch einkaufen.

|
Vorherige Inhalte
  • Im Fabrikverkauf war gestern Geduld gefragt - die Kassenschlange ging um zwei Kurven. Fotos: Samira Eisele 1/4
    Im Fabrikverkauf war gestern Geduld gefragt - die Kassenschlange ging um zwei Kurven. Fotos: Samira Eisele
  • Gesponnen wird auch - von Hand. 2/4
    Gesponnen wird auch - von Hand.
  • Häkeln entspannt, findet Julian Knoll. 3/4
    Häkeln entspannt, findet Julian Knoll.
  • Ein kleiner Wolllieferant. 4/4
    Ein kleiner Wolllieferant.
Nächste Inhalte

Wenn sich mützenhäkelnde Sportler, flauschige Lämmchen und Balinger Spinnerinnen in Hechingen treffen, dann ist das fünfte internationale Sockenstrickertreffen in vollem Gange. Gestern ging es los und auch heute gibt es in der Kasernenstraße auf dem Geländer der Tutto-Sockenwollefabrik Kurse und Verkaufsstände.

Tutto-Mitinhaberin Henrike Zwerger findet: "Stricker sind ein tolles Volk" und freut sich über die positiven Rückmeldungen der Strickfans. Mit dem Erlös des Treffens wird auch in diesem Jahr wieder der Hochwasserschutz der Stadt Hechingen und die Stiftung für kranke Kinder Tübingen unterstützt.

Schon gestern waren mehrere hundert Strickbegeisterte angereist. Heute rechnet Henrike Zwerger mit noch mehr Besuchern. "Es hat sich sogar eine 60-Personen-Reisegruppe aus dem Elsass angemeldet". International ist die Sockenstrickervereinigung nicht nur wegen der Gäste, sondern vor allem, weil mit dem Stricken Geld für internationale Hilfsprojekte gesammelt wird: In Tansania und Kenia zum Beispiel.

Dass das Handwerken mit Wolle nicht nur hilfreich, sondern auch neonfarben, cool und gleichzeitig entspannend sein kann beweisen Julian Knoll und Sebastian Mertens von der Firma Hatnut. Sie haben während des Sportstudiums angefangen, lässige Mützen zu häkeln und zeigen gerne, wie das geht. Neben diesem und anderen Workshops gibt es auf dem Tutto-Areal Verkaufsstände, eine Modenschau der Lebenshilfe Zollernalb (um 13.30 Uhr) - und Lämmchen.

Kurse für Kurzentschlossene

Patchworkstricken: ganztägig mit Pausen, kostenfrei. Mitbringen: Wollreste und Rundstricknadel. Wolle färben: ganztägig mit Pausen, Unkostenbeitrag pro Wollstrang: 5 Euro. Mitbringen: Handschuhe.

Spinnkurs: ganztägig, kostenfrei. Eigenes Spinnrad mitbringen. Designerbörsen häkeln: ganztägig, kostenfrei. Mibrbingen: Sockenwollreste 4-fach (mind. 25g), Häkelnadel 2,5.

Tunesisch häkeln "Schlüsselanhänger, Armband" 13-15 Uhr. Kosten: 2,50 Euro für Karabiner. Mitbringen: Tunesische Häkelnadel Stärke 3,5 bis 4,5, passendes Garn zur Nadelstärke. Handstulpen häkeln 14-16.30 Uhr, kostenfrei. Mitbringen: 100g Sockenwolle, Häkelnadel 3,0. Obst und Gemüse für Kaufladen und Spielküche: 11-12.30 Uhr, kostenfrei. Mitbringen: Reste bunter Baumwolle, passende Häkelnadel.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Junger Autofahrer stirbt bei schwerem Unfall in Zillhausen

Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Pfeffingen und Zillhausen ist am späten Sonntagabend ein 26-jähriger Mann ums Leben gekommen. weiter lesen