"Harmonie" oder "Arche"?

Welchen Namen soll das Höfendorfer Mehrgenerationenhaus zukünftig tragen? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Ortschaftsrat in seiner Sitzung.

|
Konzentriert: Höfendorfer Ortschaftsräte nahmen das Baugesuch des Schützenvereins für den Wiederaufbau des Schützenhauses interessiert in Augenschein.  Foto: 

Da in Rangendingen bereits ein Mehrgenerationenhaus existiert, hat sich der Ortschaftsrat Höfendorf auf Initiative von Susanne Schmid überlegt, dem Höfendorfer Gebäude einen individuellen, unverwechselbaren Namen zu geben. Ortsvorsteher Gerd Beiter hatte die Bevölkerung deshalb am Einweihungstag dazu aufgerufen, Vorschläge einzureichen. Viele Höfendorfer waren diesem Appell nachgekommen: Insgesamt 15, teilweise sehr einfallsreiche Ideen - "Haus der Harmonie" über "Arche" bis zu "Haus der Zukunft" waren eingegangen.

Als besonders interessant stuften die Räte den Vorschlag "Franz von Sales-Haus" ein, der einen engen Bezug zur Geschichte Höfendorfs aufweist. Unter anderem wurde der Kindergarten in alten Zeiten von Schwestern des Salesianer-Ordens betrieben, woran heute noch ein Fries und eine Figur über dem Eingang erinnern. Das Haus war dem Orden einst von Karoline Christ gestiftet worden, deren Familie auch die Gebäude hinter dem Kindergarten gehörten. Eine Option ist deshalb auch, das Mehrgenerationenhaus nach der Stifterin zu benennen. Vor der endgültigen Entscheidung sollen nähere Recherchen erfolgen. Auch die Bevölkerung darf weiter ihre Meinung äußern.

Für den 24. September ist ein Ortsrundgang anberaumt, bei dem Vorschläge für den Haushaltsplan 2016 gesammelt werden. Die Ortschaftsräte einigten sich auf die wichtigsten Anlaufstellen: Unter anderem das Areal hinter der Kirche, dessen Umgestaltung in Planung ist, und der Brunnenplatz in der Rangendinger Straße, der ebenfalls in Angriff genommen werden soll. Zu Ersterem liegt der Gemeindeverwaltung bereits ein Planungsvorschlag vor, der in einer der nächsten Sitzungen von Bürgermeister Johann Widmaier vorgestellt werden soll. Geplant ist auch, mit ihm über die Möglichkeit einer Erweiterung des Gewerbegebiets Obere Kreine zu diskutieren.

Überprüft werden soll die Beleuchtung im Bürgerhaus, das zudem ein Sonnensegel erhalten soll, um den Parkplatz bei Festen beschatten zu können.

Die gute Resonanz beim Infoabend "Schnelles Internet für Höfendorf" wertete Ortsvorsteher Beiter als Erfolg: "Das zeigt auch die Dringlichkeit dieses Themas." Mit dem schnelleren Internet soll auch die Ortschaftsverwaltung, die bisher ohne auskommen musste, einen Anschluss erhalten.

In Sachen Schnakenplage gibt es dagegen noch keine Entwarnung. Bisher seien rund 20 Haushalte mit Culinex-Tabletten versorgt worden, doch Beschwerden gibt es nach wie vor. Die Gemeinde hat noch einmal ein Gutachten in Auftrag gegeben, das die Hauptbrutstätten ausfindig machen und eliminieren soll.

In Augenschein nahmen die Räte das Baugesuch des Schützenvereins für den Wiederaufbau des Schützenhauses.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stadt-Feuerwehr übt mit neuer Drehleiter an Realschule

Hurra, hurra, die Schule brennt! Bei der Kirbeübung an der Realschule übte die Hechinger Stadt-Feuerwehr erstmals mit ihrer neuen Drehleiter. weiter lesen