„Gegenwind“: Infoabend in Rangendingen

|
So könnte Rangendingen künftig vom Rundwanderweg Hochburg aus betrachet aussehen.  Foto: 

„Gegenwind Hohenzollern“, die „Bürgerinitaitve gegen die Zerstörung eines intakten Naturraums“ durch die im „Dreiländereck“ Haigerloch/Rangendingen/Grosselfingen geplanten Windkraftanlagen, veranstaltet am Donnerstag, 4. Mai, um 19 Uhr im Sportheim Rangendingen einen weiteren Infoabend. „Wir wollen die Rangendinger darüber informieren, was geplant ist und wie sie ihre Einwände geltend machen können“, sagt Alexander Siedler, einer der Gründer der
Initiative.

In Rangendingen, vor allem im Wohngebiet Wolfental, ist das Informationsbedürfnis groß, wie schon der gewaltige Andrang bei der jüngsten Gemeinderatssitzung gezeigt hat. „Viele Rangendinger wissen noch gar nicht, was für eine Dimension das haben wird“, sagt Wolfental-Bewohnerin Katharina Kaiser, eine der Rangendinger Ansprechpartnerinnen der Bürgerinitiative, und klagt: „Wir fühlen uns von den Behörden, auch von der Gemeindeverwaltung übergangen.“

Jetzt wollen die „Gegenwind“-Macher ihren Protest auf eine ganz breite Grundlage stellen. Denn noch ist Zeit bis Ende Mai, Einwände beim Regionalverband Neckar-Alb geltend zu machen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Debatte um Zentralklinikum: Bisinger Standort-Trumpf sticht

Das Landratsamt hat untersucht und stellt fest: Der Klinik-Standort Bisingen-Nord ist dem Platz an der Grenze von Balingen und Albstadt gleichwertig. weiter lesen