Hechingen:

wolkig

wolkig
19°C/7°C

Berufe kennen lernen

Die Berufsorientierung am Informationstag der Kaufmännischen Schule Hechingen wird auch dieses Jahr in enger Zusammenarbeit mit Ausbildungsfirmen organisiert.

SWP |

Im Vergleich zu den letzten Jahren stellen sich immer mehr Firmen vor und bieten Einblicke in ihre Ausbildungsberufe. So erhalten die Schülerinnen und Schüler der Kaufmännischen Schule Informationen aus erster Hand und nehmen an einem qualifizierten Bewerbertraining teil: Personalchefs und Ausbildungsleiter halten Vorträge zu den Inhalten der Ausbildung, geben Bewerbungstipps und informieren über die aktuellen Einstellungsverfahren. Vor allem Schülerinnen und Schüler der Kaufmännischen Schule Hechingen bekommen qualifizierte Auskünfte direkt von den Betrieben, denn gemanagt werden die Stände von den Auszubildenden der Betriebe beziehungsweise der Schule.

Die für Absolventen positive Lage am Ausbildungsmarkt spiegelt sich auch auf der Ausbildungsmesse wider: Mittlerweile bemühen sich die Ausbildungsbetriebe stark, um qualifizierten Nachwuchs zu finden und wenden sich immer direkter an die potenziellen Azubis in den Schulen. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich direkt an die ausstellenden Firmen zu wenden und so ihre Bewerbung positiv einzuleiten. Und die Auswahl hierzu ist groß: Die Firmen bieten den Schülerinnen und Schülern für den Ausbildungsstart 2012 und 2013 weit über 200 freie Plätze an.

Diese Firmen präsentieren sich am Berufsorientierungstag der Kaufmännischen Schule Hechingen mit Ständen, Vorträgen und Ausbildungsangeboten:

AHG, Aldi, Arbeitsidee Zollernalb, Bailer-CNC, Bauhaus, BS Automatisierung, Bumüller, BW Bank, Beutter, Debeka, Edeka, Elco, Eroglu, Fluro, Gambro, Groz-Beckert, Gutbrod-Fenster, Gühring, Holcim, IBM, Jotec, Kemmler, Lidl, MH GussTec, Müller, Sparkasse Zollernalb, Strobel, Thomas Preuhs, Tornado, Trigema, Truck, Volksbank Balingen, Weckenmann, Wochner, Zollernalb Klinikum, Zweygart.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Wassermelonen-Brot

Der taiwanesische Bäcker Lee Wen-fa mit seinem Wassermelonen-Brot. Foto: David Chang

Grünteepulver, Erdbeeren, Bambuskohle und Lebensmittelfarbe: Daraus hat ein Bäcker in Taiwan ein sogenanntes Wassermelonen-Toastbrot gebacken. mehr

Die Kassette lebt weiter

Robert Schulze, Inhaber des Plattenladens "Bis aufs Messer", hat die Kassette lieb. Foto: Stephanie Pilick

Nicht nur Fans der „Drei Fragezeichen“ haben noch Kassetten. Auch Musikliebhaber und Labels entdecken sie wieder. Also: den Walkman bloß nicht wegschmeißen! mehr

Die "Game of Thrones"-Effekte

Jan Burda, «Visual-Effects-Artist» bei Mackevision zeigt die Arbeit an der Serie Game of Thrones.

Mittelalterliche Burgen, magische Wesen und imposante Landschaften prägen die Fantasiewelt der Serie "Game of Thrones". Gedreht wird in Nordirland, Island und Kroatien - viele der besonderen Bilder stammen aber aus Deutschland. mehr