Wie man Rosen für den Sommer fit macht

|

Arbeitsreich beginnt nun die Saison im Haigerlocher Rosengarten. Nachdem alle Rosen, die im Winter mit einem weißen Vlies geschützt waren, wieder abgedeckt wurden, kann Winfried Werner nun eine Bilanz des Rosenwinters ziehen: "Die strengen Fröste während der zwar kurzen, aber sehr kalten Zeit im Februar haben Schäden hinterlassen. Die Beet- und Strauchrosen haben den Winter einigermaßen gut überstanden, aber Kletter- und Ramblerrosen an den Obelisken, Rosenbögen und Zäunen haben unter dem Frost sehr gelitten. Nun ist es umso wichtiger, die Rosen richtig zu schneiden, damit sie möglichst wieder stark austreiben und sich gut erholen. Wir hoffen, die Verluste dadurch gering halten zu können."

Wer wissen will, wie man Rosen fachmännisch korrekt schneidet, kann am Samstag, 31. März, zum Saisonstart in den Haigerlocher Rosengarten kommen. Winfried Werner zeigt in zwei Kursen, um 11 und um 14 Uhr, wie es funktioniert. Nach einer Einführung im Glashaus auf dem Betriebsgelände in der Gruolerstraße 19 geht es in den Rosengarten zum praktischen Üben. Weitere Informationen gibt es per Email an info@haigerlocher-rosengarten.de oder unter der Telefonnummer 07474/95660.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Mafia-Verbindung nicht nachweisbar

Zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte die Große Jugendkammer des Landgerichts Hechingen den 22-jährigen Italiener, der Umut K. erschoss. weiter lesen