Wie die Madonna in Lourdes Restaurierter Marien-Bildstock in Trillfingen geweiht - Spendenaufruf

In Trillfingen wurde jetzt der frisch restaurierte Marien-Bildstock am Ortsausgang Richtung Wachendorf geweiht. Die Marienfigur ist der berühmten Lourdes-Madonna nachgebildet.

|
Der frisch restaurierte Marien-Bildstock am Trillfinger Ortsausgang wurde von Pfarrer Mayer feierlich geweiht.

Zusammen mit zahlreichen Gemeindemitgliedern, Vertretern des Ortschaftsrates und Ortsvorsteher Hermann Heim weihte Pfarrer Dieter Mayer am Freitagabend den restaurierten Marien-Bildstock am Trillfinger Ortsausgang Richtung Wachendorf. Pfarrer Mayer zeigte sich hocherfreut über das gelungene Werk und dankte allen, die zum Gelingen beigetragen hatten. Die Marienfigur ist der berühmten Lourdes-Madonna nachgebildet.

Neben den Gebeten und Liedern zur Weihe stellte Pfarrer Mayer den Text vom Besuch Marias bei Elisabeth aus dem Lukasevangelium in den Mittelpunkt. Bei der Weihe erbat er auch den Segen für alle Vorbeigehenden oder -fahrenden.

Ortsvorsteher Hermann Heim war in seiner kurzen Ansprache ebenfalls erfreut und stolz über die Restauration des Bildstocks, der zudem noch rechtzeitig zur Flurprozession wieder aufgestellt werden konnte. Er dankte für die sofortige Bereitschaft und Unterstützung des Ortschaftsrates und vor allem für die Arbeit von Steinmetzmeister Paulus Roth, Haigerloch.

So hat sich der Ortschaftsrat in anerkennenswerter Weise um die Erhaltung der Feldkreuze als Erbe früherer Generationen bemüht und teilweise durch eigene Spenden dazu beigetragen. Dabei rief der Ortsvorsteher auch die Bevölkerung zu Spenden für diese Restauration auf.

Der Muttergottes-Bildstock steht nun wieder an seinem angestammten Platz, wurde allerdings mit seinem Fundament etwas von den beiden Birken nach vorne abgrerückt. Auf der Vorderseite enthält der Bildstock die Inschrift: "Bitte für uns, o gnadenvolle Jungfrau - 1954". Auf die Rückseite wird auf einen früheren Pfarrer verwiesen: "Karl Reiser Pfarrer, gest. 14. Aug.1859 in einem Alter v. 56 Jahr 11 Monat u. 16 Tag". Die beiden Seitenteile zieren Sprüche aus der Bibel.

Über die Geschichte des Bildstocks, der ja aus dem älteren Sockel und der später angebrachten Marienstatue besteht, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt noch ausführlicher interessante Fakten berichten.

Info Für die Restauration der Muttergottesstatue hat die Ortschaftsverwaltung Trillfingen ein Spendenkonto eingerichtet bei der Sparkasse Zollernalb unter der Kontonummer 89047651, Bankleitzahl 65351260.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bei der CDU wird der Ruf nach einem Bürgermeister Hahn laut

Landrat Pauli verspricht den Hechingern, das Verfahren für Dorothea Bachmanns Vorruhestand schnellstmöglich durchzuziehen. weiter lesen