Welche Schule ist die richtige?

Zum Übertritt in die Klasse fünf gab es an der Eyachtalschule jetzt einen Informationsnachmittag für die Eltern und deren Kinder.

|

Für viele Eltern der Schüler der Klassenstufe 4 steht die Entscheidung an, welche weiterführende Schule ihr Kind im kommenden Schuljahr besuchen wird. Die Eychtalschule lud deshalb zu einem Informationsnachmittag zum Übertritt in die fünfte Jahrgangsstufe ein.

Zum Auftakt begrüßten der Rektor der Verbundschule, Bernd Heiner, sowie die Konrektorinnen Corinna Leicht und Cornelia Zahn-Boss die Schüler und Eltern in der Wittauhalle. Der Informationsteil wurde durch die Bläserklasse der Klassenstufe fünf unter der Leitung der Musiklehrerinnen Melanie Fechter und Stefanie Bold sowie durch Tanzdarbietungen der Klassenstufe neun umrahmt, die von Sportlehrerin Melanie Haug betreut wurde.

Von vielen Seiten erhielten die Eltern Hinweise und Informationsmöglichkeiten über das aktive Leben an der Eyachtalschule. Dabei wechselten sich Schulleitung, die Leiterin der Ganztagesbetreuung Elke Schäberle sowie die Schulsozialarbeiter Viola Höffner und Matthias Mühr ab und gaben Einblicke in Profile und Kooperationsfelder der Verbundschule, wie: Bläserklasse, Bilingualer Zug und Ganztagesbetreuung. Die positive Zusammenarbeit der Schule mit den Eltern zeigte die Elternbeiratsvorsitzende Vera Lindner auf. Sie vertrat beide Schulzüge - Werkrealschule und Realschule.

Im Anschluss bestand die Chance, in Form einer Schulrallye das Schulgebäude und die Fach- und Klassenräume zu besuchen. Dabei bot sich allen Schülern und interessierten Eltern die Möglichkeit, Einblicke in das vielfältige Angebot und in die Aktivitäten der Eyachtalschule zu erhalten. Die Schüler entdeckten verschiedene Fächer und Räumlichkeiten bei der Rallye, bei der die Lehrer des Realschul- und Werkrealschulzugs ein interessantes Angebot für die Schüler bereithielten.

Wie in den letzten Jahren begleiteten die Schülerlotsen der siebten Klasse die Schülergruppen auf ihrer Rallye. Im nächsten Schuljahr werden genau diese Schüler im Rahmen des Projekts Soziales Engagement als Paten für die zukünftigen Fünftklässler fungieren. Weiter konnten sich die Eltern über den Bilingualen Zug und über die Bläserklasse bei den Fachlehrern und bei der Schulleitung gezielt informieren.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt, die Schüler der Klasse 9c hielten in der Mensa Leckereien für die Besucher bereit. Die Rückmeldung der Interessierten war einstimmig: Der Schnuppertag war informativ, abwechslungsreich und weckte Vorfreude auf das kommende Schuljahr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlächter tötet Mutterschaf auf Weide

Die Polizei sucht nach einem Tatverdächtigen, der auf einer Weide an der B 463 ein Mutterschaf getötet und anschließend gestohlen hat. weiter lesen