Weiterhin rüstig

Gesund und rüstig feiert heute in Bad Imnau die Dorfälteste Elisabeth Ruoff ihren 95. Geburtstag. Noch immer nimmt sie am öffentlichen Leben teil.

|

Elisabeth Ruoff, geborene Türk, wurde am 19. September 1920 in Neufra geboren. Nach ihrer Schulzeit suchte sie sich ein Auskommen in der Textilindustrie. In den Kriegsjahren musste sie in einem Rüstungsbetrieb arbeiten. Durch verwandtschaftliche Beziehungen kam sie später oft nach Bad Imnau. Im November 1945 lernte sie beim Tanzen im Bad Imnauer Kursaal Wilhelm Ruoff kennen. Gut ein Jahr später, am 28. Januar 1947, läuteten die Hochzeitsglocken.

Nach der Eheschließung half sie in der Landwirtschaft ihres Mannes mit. Sie kümmerte sich zudem um Haushalt und Garten, um das Nähen und natürlich um die Erziehung der fünf Kinder.

Das Paar feierte die Goldene, die Diamantene und im Jahre 2012 gar die Eiserne Hochzeit. Im gleichen Jahr verstarb jedoch am 3. Juli Ehemann Wilhelm. Die Kinder des Paares, Waltraud, Elfriede, Helmut, Armin und Gerlinde sind längst verheiratet. Zehn Enkelkinder und acht Urenkel sind auch da. Sie freuen sich, mit der Oma und Uroma den Geburtstag feiern zu dürfen.

Von ihrer Jugend bis zum 65. Lebensjahr spielte Elisabeth Ruoff den Nikolaus, tadelte zuweilen ein bisschen, erfreute die Kinder aber vor allem mit ihrem Lob. Über 25 Jahre war sie Leiterin der Frauengymnastikgruppe. Liesel, wie sie im ganzen Dorf genannt wird, organisierte dabei auch die kameradschaftlichen Feste wie Fasnetsball, Grillfest und Weihnachtsfeier. Inzwischen sieht man die Jubilarin noch immer in der Öffentlichkeit, sie ist weiterhin rüstig. So kann denn der hohe Geburtstag heute im Familienkreis in der "Eyachperle" ganz groß gefeiert werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zahl der tödlichen Unfällen im Kreis ist 2017 deutlich höher

Elf Menschen sind in diesem Jahr schon auf den Straßen im Zollernalbkreis gestorben. Die Polizei spricht von einem „negativen Ausreißer“. weiter lesen