Vorverkauf für Gruoler Theater ist gestartet

|

Der Kartenvorverkauf für den Schwank "Baby wider Willen", den die Theatergruppe des Narrenvereins Gruol im Oktober gleich drei Mal aufführt, hat jetzt begonnen.

Karten gibt es beim Fahrzeughaus Schneider und bei der Kreissparkasse in Gruol. Der Preis liegt bei sieben Euro. Die Karten können natürlich auch bei den jeweiligen Schauspielern bestellt werden.

Die Aufführungen sind an den Samstagen, 3., 10. und 24. Oktober, jeweils ab 19.30 Uhr im Saalbau; der Einlass ist jeweils ab 17.30 Uhr. Für das leibliche Wohl ist an allen Theaterabenden natürlich gesorgt. Am 3. Oktober und am 24. Oktober sorgt Siggi für das musikalische Rahmenprogramm, am 10. Oktober ist Rolf Kohle für die musikalische Unterhaltung engagiert.

Die letzte Aufführung ist außerdem eine Benefizveranstaltung für den Förderverein für krebskranke Kinder in Tübingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Standort für ein Zentralklinikum heißt Dürrwangen

Ein Zentralklinikum soll, wenn es denn kommt, nach Dürrwangen. Dafür stimmten die Kreisräte am Montagabend mehrheitlich – und namentlich. weiter lesen