Unfall in Hart hat Folgen für Ehrenamt

|

Mit zwei Fragen zur Zukunft des ehrenamtlichen Engagements in Haigerloch kam Mathias Schütz, Vorsitzender des Owinger Schulvereins, in die Bürgerfragestunde des Gemeinderats. Da es bei den Arbeiten an der Mehrzweckhalle in Hart zu einem schweren Unfall kam, bei dem wohl ein ehrenamtlicher Helfer verletzt wurde, wurden auch die Renovierungsarbeiten der Ehrenamtlichen an der Grundschule Owingen gestoppt. „Unterstützt der Gemeinderat die Untersagung ehrenamtlicher Arbeiten und inwieweit ist ehrenamtliche Arbeit in Haigerloch noch möglich“, fragte Schütz.

„Ich werde keinerlei Verantwortung übernehmen, wenn etwas passiert“, war die Antwort von Bürgermeister Heinrich Götz. Der Schulverein müsste einen Bauleiter bestellen, der für die Arbeiten an der Schule die Verantwortung übernehme. Zudem prangerte der Bürgermeister an, dass das Konzept nicht mit der Verwaltung abgestimmt worden sei. „Es geht nicht darum, ehrenamtliches Engagement zu unterbinden. Es war nicht abgestimmt. So etwas macht man nicht nur am Telefon, dazu muss man schon zusammensitzen“, sagte Götz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Mafia-Verbindung nicht nachweisbar

Zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte die Große Jugendkammer des Landgerichts Hechingen den 22-jährigen Italiener, der Umut K. erschoss. weiter lesen