Stadtmusikfest fordert die Imnauer

Der kleinste aller Haigerlocher Musikvereine wird vom 15. bis 17. Juni Gastgeber für das große Haigerlocher Stadtmusikfest sein.

|
Tobias Reinacher tritt seine zweite Amtsperiode als Vorsitzender des Musikvereins Bad Imnau an. Foto: Haid

Bei der Hauptversammlung in der Eyachperle wurde zunächst Vorsitzender Tobias Reinacher wiedergewählt. Er tritt damit seine zweite Amtszeit an und wird den Musikverein durch das Stadtmusikfest führen. Die aktuellen Planungen für die drei Festtage wurden vorgestellt. Unter anderem wurden als Zugpferd für den Samstag Peter Schad und seine oberschwäbischen Dorfmusikanten verpflichtet. Der Vorverkauf soll in Kürze starten.

Neben Reinacher wurden Schriftführerin Diana Vogelmann, die Jugendleiterinnen Stefanie Eger und Monja Edelmann (Stellvertreterin) sowie die Beisitzer Horst Söll und Wolfgang Vogelmann wiedergewählt.

Vier Veranstaltungen hat der Musikverein im vergangenen Jahr durchgeführt: Zwei-Euro-Party, Frühjahrskonzert, Vatertagshocketse und Kirbefest. 42 Proben und 21 öffentliche Auftritte hatte die Musikkapelle und 13 Sitzungen der Vorstand, wie Schriftführerin Diana Vogelmann berichtete. Kameradschaftlich stimmts bei den Aktiven. Dazu trugen die Maiwanderung, das Probenwochenende und die Weihnachtsfeier bei. Den besten Proben- und Auftrittsbesuch hatte Simon Eger aufzuweisen. Die Probenbeteiligung lag bei 76 Prozent.

Investiert wurde im vergangenen Jahr in neue Instrumente. Dadurch musste Kassiererin Sonja Edelmann einen negativen Jahressaldo vorlegen. Dieser konnte aus Rücklagen vergangener Jahre ausgeglichen werden. Die Kassenprüfer Walter Straub und Friedrich Eger bescheinigten eine korrekte Kassenführung. Die Entlastung fiel einstimmig aus.

Jugendleiterin Stefanie Eger und ihre Stellvertreterin Monja Edelmann teilten mit, dass nur zwei Jugendliche in der Jugendkapelle Trillfingen/Hart/Stetten aktiv mitwirken und unbedingt eine Werbeaktion durchgeführt werden sollte.

Dirigent Jochen Schlotter hatte überwiegend Lob für seine Musiker parat, wenngleich er einen besseren Probenbesuch wünschte: "Wir haben uns in 2011 besonders bei den vielen externen Auftritten musikalisch gut verkauft. Die musikalischen Vorgaben beim Herbstkonzert mit dem MV Ahldorf wurden erfolgreich umgesetzt", so Schlotter, der zu seiner zehnjährigen Dirigententätigkeit im Herbst ein Jubiläumskonzert mit den musikalischen Hightlights des Jahrzehnts plant. Des weiteren sind die Vatertagshocketse beim Rathaus am 17. Mai, das Kirbefest am 14. Oktober und das Jahreskonzert am 17. November geplant.

Ortsvorsteher Walter Deutschle, der auch die Wahlen geleitet hatte, dankte der Musikkapelle für das kulturelle Engagement und wünschte gutes Gelingen beim Stadtmusikfest.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Ende: Trigema-Chef Wolfgang Grupp fordert Neuwahlen

Vertreter der Wirtschaft haben besorgt auf den Abbruch der Jamaika-Sondierungsgespräche reagiert. Neben bundesweiter Kritik und Verunsicherung kommen hoffnungsvolle Worte von der Alb. weiter lesen