Schwarze Zahlen dienen dem Schuldenabbau

Deutlich besser als erwartet ist in Haigerloch die Jahresrechnung 2013 ausgefallen. Durch das bessere Ergebnis kann die Stadt Schulden abbauen.

|
 Foto: 

Ein erfreuliches Zahlenwerk präsentierte Haigerlochs Stadtkämmerer Timo Müller dem Gemeinderat zum Jahresende: Das Finanzjahr 2013 fiel deutlich besser aus als erwartet. Der Verwaltungshaushalt schrumpfte von 21,9 auf 21,7 Millionen Euro. Einsparungen ergaben sich vor allem beim Verwaltungs- und Betriebsaufwand und bei den Zinsen. Mehreinnahmen bescherte der Stadt die Einkommensteuer, die um 180 000 Euro auf 4,63 Millionen Euro kletterte. Hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist mit 2,33 Millionen Euro allerdings die Gewerbesteuer. Unterm Strich warf der Verwaltungshaushalt 1,75 Millionen Euro für den Vermögenshaushalt ab - 300 000 Euro mehr als geplant. Durch diese höhere Zuführung konnte im Investitionshaushalt der Kreditbedarf um 400 000 Euro reduziert werden. Dennoch mussten fast 470 000 Euro neu aufgenommen werden, was den Schuldenstand auf knapp 13,9 Millionen Euro hochschraubte. In der Rücklage hat die Stadt derzeit nur knapp 444 000 Euro. In der Summe flossen 4,4 Millionen Euro in die verschiedensten Baumaßnahmen, darunter als größte Posten die Restfinanzierung der Schulzentrum-Erweiterung mit 1,07 Millionen Euro, der Ausbau der Ortsdurchfahrt Bittelbronn mit 475 000 Euro und der Anschluss der Kläranlage Gruol an die Sammelkläranlage Karlstal mit 585 000 Euro.

Stadtrat Walter Stocker (CDU) kritisierte einen Anstieg der Verschuldung auf 16,4 Millionen Euro zum Jahresende 2014. Stadtkämmerer Müller verwies aber auf nicht in Anspruch genommene Kredite über 900 000 Euro in diesem Jahr, so dass sich der Schuldenstand bei 15,5 Millionen Euro einpendele.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Feuer in Fachwerkhaus und Café Krumme Charlott bricht erneut aus

Ein Fachwerkhaus in der Haigerlocher Oberstadtstraße ist nach einem Brand nicht mehr bewohnbar. Der Schaden geht in die Hunderttausende. weiter lesen