Rundgang über jüdischen Friedhof

|

Am Sonntag, 22. März, lädt der Gesprächskreis ehemalige Synagoge Haigerloch zu einem etwa einstündigen Rundgang über den jüdischen Friedhof Haigerlochs ein. Die Teilnehmenden werden einiges erfahren über die klassische Anlage eines jüdischen Friedhofs, die Aufteilung in Abteilungen und in Einzelgräber: Inschriften und Symbole auf den Grabsteinen geben nicht nur Auskunft über Namen und Lebensdaten der Verstorbenen, sondern auch über deren Aufgaben innerhalb der Gemeinde und der Familie. Auch der Gedenkstein für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs wird genauer betrachtet.

Margarete Kollmar, Kulturwissenschaftlerin aus Tübingen und Vorstandsmitglied des Gesprächskreises, führt die Gruppe. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der ehemaligen Synagoge im Haag. Die Teilnahmegebühr beträgt 2,50 Euro; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hechinger Wohnzimmer soll weihnachtlich eingerichtet werden

Weniger spektakulär, dafür umso märchenhafter sollen sich die vorweihnachtlichen Großveranstaltungen in Hechingen präsentieren. weiter lesen