Ringschluss ist mit drin

Bei einer Gegenstimme hat der Gemeinderat Haigerloch den Haushalt verabschiedet. Durchgegangen ist der Antrag aus Gruol auf den Ringschluss im Baugebiet "Auf Hirschen". Das treibt die Schulden in die Höhe.

|
Der Ringschluss im Baugebiet "Auf Hirschen" in Gruol wird nach dem Beschluss des Gemeinderats doch noch dieses Jahr gemacht. Damit werden weitere sechs Bauplätze erschlossen.  Foto: 

Weil das Gremium außerplanmäßig dem Ringschluss im Neubaugebiet "Auf Hirschen" in Gruol zugestimmt hat, wird sich die Gesamtverschuldung im Kernhaushalt auf 15,96 Millionen Euro und im Eigenbetrieb Wasserversorgung auf 3,76 Millionen Euro - also auf insgesamt 19,72 Millionen Euro - erhöhen.

Aber zuerst wurde der Rotstift angesetzt. Die 200 000 Euro für die Feuerwehrhäuser in Hart und Weildorf wurden halbiert. Wegen ausstehender Zuschusszusagen können die Projekte dieses Jahr ohnehin nicht mehr gestartet werden. Für die Mikrofonanlage im Sitzungssaal des Bürgerhaus stehen nur noch 15 000 statt 35 000 Euro zur Verfügung. Die 100 000 Euro für Kanaluntersuchungen wurden in den Verwaltungshaushalt umgebucht, wo zudem weitere 116 000 Euro für die Straßen- und Feldwegunterhaltung zu Buche schlagen. Das hat zur Folge, dass sich die Zuführungsrate an den Vermögenshaushalt um 216 000 Euro auf rund 2 Millionen Euro verringert. Gewackelt hat auch die Renaturierung des Gruppenbaches in Hart mit 100 000 Euro und einem Landeszuschuss von 70 000 Euro: Das Projekt bleibt aber nun doch auf der Liste, weil es dem Hochwasserschutz und der städtebaulich Aufwertung dient. Ein Haken kam auch an die neue Beleuchtung in der Witthauhalle mit 125 000 Euro, die 48 000 Euro für den neuen Waldkindergarten in Hart und 65 000 Euro für die Einrichtung einer weiteren Kinderkrippe mit noch unbekanntem Standort.

Die größte Veränderungen im Investitionshaushalt hat der von der CDU-Fraktion unterstützte Antrag des Ortschaftsrates Gruol auf den Ringschluss im Baugebiet "Auf Hirschen" mit insgesamt 180 00 Euro. Durch den Ringschluss erhöht sich die Zahl der neuen Bauplätze von 18 auf 24. Durch den Beschluss werde vermieden, dass zu einem späteren Zeitpunkt höhere Baukosten entstehen, stellte Gruols Ortsvorsteher Otto Schneider fest. Walter Stocker (CDU) pflichtete ihm bei und verwies auf das niedrige Zinsniveau.

Hans Fischer und Dionys Pfister (FW) warnten vor der Erhöhung der Verschuldung bei der Stadt und im Eigenbetrieb Wasserversorgung um insgesamt rund 241 000 Euro. Dennoch wurde der Ringschluss mit großer Mehrheit beschlossen.

Eckdaten zum Haushalt

Kernhaushalt Der Haushalt hat ein Gesamtvolumen von 28,68 Millionen Euro, davon 23,76 Millionen Euro im Verwaltungshaushalt, der eine Zuführungsrate von rund zwei Millionen Euro an den Vermögenshaushalt abwirft. Der Vermögenshaushalt ist 4,92 Millionen Euro schwer, bei einer Kreditaufnahme von 1,12 Millionen Euro.

Wasserversorgung Der Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Wasserversorgung mit einem Gesamtvolumen von 3,12 Millionen Euro wurde ebenfalls einstimmig verabschiedet.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Essen auf Herd brennt in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr musste am Mittwochabend zu einem Brand im Borrenbach in Bisingen ausrücken. Auf einem Herd hatte sich ein Feuer entwickelt. weiter lesen