Radeln, klettern und wandern hat Konjunktur

Der Owinger Wanderverein mit seinen rund 140 Mitgliedern feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wird im Mai gefeiert.

|
Ehrungen beim Wanderverin Owingen (v. l.): Vorsitzender Siegfried Müller, Rosmarie Sinz, Erika Lausch, Leni Hipp und Ewald Sinz.  Foto: 

Eingangs der Hauptversammlung gedachte Vorsitzender Siegfried Müller der verstorbenen Vereinsmitglieder Helga Schröder und Ludwig Kurz. Derzeit hat der Wanderverein 136 Mitglieder. Eine reich bebilderte Rückschau des Vorsitzenden und des Schriftführers Rolf Veit zeigte das aktive Wanderjahr 2014. Es gab elf Touren und Wanderungen, an denen insgesamt 184 Personen teilnahmen, durchschnittlich 17 Personen pro Veranstaltung. Bei den Wanderungen und Radtouren wurden 184 Kilometer zurückgelegt, davon 136 Kilometer zu Fuß und 59 bei einer eintägigen Radtour. Höhepunkte waren eine zweitägige Bergour nach Damüls und Faschina. Auch die Sonnwendfeier und der Jahresausflug an den Bodensee waren Erfolge. Mit ein Höhepunkt war zudem der Beginn einer ersten Etappe einer Fernweg-Tour von Bregenz nach Füssen. Der Vorsitzende dankte allen für die engagierte Mitarbeit.

Auch mit dem Wanderplan 2015 präsentieren sich die Owinger Wanderfreunde hervorragend. Die beiden ersten Wanderungen in diesem Jahr sind bereits vorbei. Die nächste Wanderung führt am 19. April ins Fehla- und Laucherttal. Die 1. Mai-Tour führt rund um Owingen mit Abschluss am Schützenhaus. Über Christi Himmelfahrt starten die Radler zu einen dreitägigen Radtour ins Kocher- und Jagsttal, zu der Jürgen Müller nähere Details verriet.

Am Freitag, 22. Mai, ist der Festakt im Sportheim zum 50-jährigen Bestehen. Dem schließt sich am Samstag, 20. Juni, die Jubiläumssonnwendfeier auf dem Käpfle an. Im Juni ist auch die zweite Etappe des Maximiliansweges vom Bodensee zum Königsee mit dem Abschnitt Füssen-Eschenlohe. Die "Nordic Walking Tour" führt am 4. Juli auf den Haigerlocher Rundwanderweg. Vom 10. bis 13.Juli gibt es eine viertägige Gebirgstour im Rofan am Achensee/Tirol. Eine Woche später startet eine Zweitagestour im Lechtal. Ziel des Jahresausflugs am 27. September ist Oberkirch. Am 11. Oktober ist eine Donaufelsentour geplant, der sich am 15. November eine Rundwanderung beim Kloster Kirchberg anschließt. Das Wanderjahr wird beschlossen mit einem Adventsausflug zum Weihnachtsmarkt in Esslingen.

Kassierer Hans Weippert konnte ein Plus in der Kasse vermelden und Willi Holocher bescheinigte eine geordnete Kassenführung. Regine Henne vom Ortschaftrat nahm die Entlastung vor und lobte die Wanderschar für ihre Aktivitäten. Gewählt wurden 1. Vorsitzender Siegfried Müller, Schriftführer Rolf Veit und die Beisitzer Alfred Weißhaar, Josf Stifel und Rudolf Kurz.

Geehrt wurden für zehnjährige Mitgliedschaft Leni Hipp und Ewald Sinz. Mit Anstecknadel und Urkunde wurden Erika Lausch und Rosmarie Sinz für 40 Vereinsjahre ausgezeichnet. Auch die beiden fleißigsten Wanderer mit Siegfried Müller und Ursula Müller wurden mit einem Geschenk bedacht. Gedankt wurde Josef Stifel für die Überlassung der Scheune zum Deponieren des Zeltes und Dieter Schatz für die Restaurierung der Ruhebänke.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wohnhaus in Dotternhausen brennt: Familie unverletzt

In Dotternhausen hat in der Nacht zum Samstag ein Wohnhaus gebrannt. Die Bewohner – eine vierköpfige Familie – konnten sich unverletzt retten. weiter lesen