Plädoyer für das Machbare

Die Haushaltsrede des Fraktionsvorsitzenden Hans Fischer für die Freien Wähler war ein Ruf zur Vernunft und ein Plädoyer für das Machbare.

|
Fraktionsvorsitzender Hans Fischer hielt die Haushaltsrede für die Freien Wähler.

Auch Hans Fischer (FW) lobte die "fruchtbaren Gespräche und Diskussionen" in den zwei fraktionsübergreifenden Sitzungen. Zum Haushaltsplan 2015 stellten die Freien Wähler fest, dass der Ausbau einer weiteren Kinderkrippe vorangetrieben und der Bau der Feuerwehrhäuser (Hart und Weildorf) und Fahrzeugbeschaffungen gemäß dem neuen Feuerwehrbedarfsplan umgesetzt werden müssen. Auch bei den Brandschutzmaßnahmen in öffentlichen Gebäuden (Schulen), den Hochwasserrückhaltebecken sowie der DSL-Versorgung für Gruol und Stetten dürfe man nicht nachlassen. Lobend erwähnte Fischer den Start der Freibadsanierung in diesem Jahr. "Bedarfsgerechte Bauplatzentwicklung, die es jedem Stadtteil ermöglicht zu wachsen" ist ein weiteres Anliegen der Freien Wähler, ebenso eine "nachhaltige Schulbedarfsplanung" und die ärztliche Versorgung. In Sachen Gewerbe und Industrie heiße es: "Aktiv handeln, kreativ sein, in alle Richtungen, um Gewerbeansiedlungen und Gewerbesteuereinnahmen in unsere Stadt zu bringen."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen