NOTIZEN vom 27. März aus Hechingen und Umgebung

|

Minis verkaufen Palmen

Bittelbronn - Zum Gottesdienst am Palmsonntag, 1. April, um 8.30 Uhr bieten die Bittelbronner Ministrantinnen und Ministranten wieder selbst gebastelte kleine Palmen zum Kauf an. Der Erlös fließt in die örtliche Ministrantenarbeit.

Gottesdienst für Kinder

Haigerloch - Ein ökumenischer Mitmachgottesdienst findet am Sonntag, 1. April, um 11.11 Uhr in der evangelischen Abendmahlskirche in Haigerloch statt. Diakon Peter Hipp, Stefanie Weisshaar und Pfarrerin Els Dieterich haben für Familien mit kleinen Kindern einen kleinkindgerechten Gottesdienst vorbereitet. In dessen Zentrum steht die Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem, die gemeinsam nachgespielt werden soll. Wer möchte, kann selbst gebastelte Palmen mitbringen, die von Diakon Hipp geweiht werden.

Ostern in Weildorf

Weildorf - Für das Osterfest hat der Weildorfer Kirchenchor die bekannte "Messe brève no. 7 in C" von dem französischen Komponisten Charles Gounod einstudiert. Diese Messe wird am Ostersonntag im Gottesdienst um 10 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul erklingen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zahl der tödlichen Unfällen im Kreis ist 2017 deutlich höher

Elf Menschen sind in diesem Jahr schon auf den Straßen im Zollernalbkreis gestorben. Die Polizei spricht von einem „negativen Ausreißer“. weiter lesen