Motorradkeller Gruol holt Schützen-Wanderpokal

|
13 Mannschaften beteiligten sich am BKV-Pokalschießen in Gruol. Oberschützenmeister Roger Bürkle (rechts) und Schützenmeister Alexander Lock (links) ehrten die Sieger (v. l.): Reiner Bürkle (Fitnesssudio Bürkle), Ulli Haag (Motorradkeller), Dietmar Eger (Liechtenstein) und Nino Cordio, Gewinner der Ehrenscheibe.  Foto: 

Das BVK-Pokalschießen mit Schlachtfest ist seit 30 Jahren im Festkalender der Gruoler Vereinsgemeinschaft fest verankert und kommt bei der Bevölkerung  bestens an. Die Veranstaltung beweist sich jedes Jahr als eine gute Basis für das Zusammenwirken innerhalb der örtlichen Gemeinschaft. In diesem Jahr konnte die Zahl der teilnehmenden Mannschaften nochmals auf 21 gesteigert werden, wie Oberschützenmeister Roger Bürkle bei der Siegerehrung im vollbesetzten Schützenhaus zufrieden feststellte.

Die Mitglieder des Schützenvereins trugen zum Gelingen der dreitägigen Veranstaltung tatkräftig bei. Als Wettkampfleiter war Karl Heinz Pfister im Einsatz, als Leiter der Ergebnisauswertung. Günter Schäfer. Für das beliebte, mit dem Schießwettbewerb verbundene Schlachtfest im Schützenhaus werden von den Vereinsmetzgern jedes Jahr zwei Schweine geschlachtet.

Nur eine Damenmannschaft

Der Turniersieg gelang in diesem Jahr dem Motorradkeller Gruol mit 411 Ringen. Die Teammitglieder Thomas Welte, Ulli Haag und Stefan Strobel nahmen den  großen Wanderpokal in Empfang. Das Team „Liechtenstein“ mit Dietmar Eger, Oliver David und Lorenz Haizmann landete mit ebenfalls 411 Ringen auf dem zweiten Platz. Den dritten Rang belegte der letztjährige Pokalsieger, das Fittnesstudio Bürkle mit den Schützen Reiner Bürkle, Stefan Thieringer und Achim Hirt mit 409 Ringen. Für sie sowie auch für die einzige reine Damenmannschaft, die der Reiterverein stellte, gab es ebenfalls Pokale.

Bester Schütze war Reiner Bürkle vom Fitnessstudio Bürkle mit 142 Ringen. Den besten Teiler von 52,9 auf der Ehrenscheibe hatte Nino Cordio.

Bei dem am Sonntag veranstalteten Jedermannschießen beteiligen sich 32 Schützinnen und Schützen. Beste Einzelschützin wurde Daniela Kessler. Sie durfte sich aus den 20 von Firmen gestifteten hochwertigen Sachpreisen ein Pfeil- und Bogengerät aussuchen. Zweiter wurde Uwe Krauter vor Daniel Weber.

Die weiteren Platzierungen des 30. BVK-Schießens lauteten wie folgt: 4. Narrenverein/Hexen (400 Ringe), 5. Walter Strobel Racing (396), 6. Borussia Gruol (391), 7. Jahrgang 1980 (388), 8. Sportverein (386), 9. Rum und Ähre (384), 10. Reiterverein (384), 11. The Otherones (380), 12. Feuerwehr (378), 13. Bikerfreunde Zollernalb (377), 14. Theben ProT Shooter‘s (377), 15. Adler-Team (372), 16. Familie Flaiz (371), 17. Club der Vernunft (369), 18. Reiterverein Damen (365), 19. Narrenverein (362), 20. Bollwerk 68 (360) und Gummibierbande (359).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Essen auf Herd brennt in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr musste am Mittwochabend zu einem Brand im Borrenbach in Bisingen ausrücken. Auf einem Herd hatte sich ein Feuer entwickelt. weiter lesen