Mit Carmen und Elise alte Kirchen retten

Werke aus der Oper "Carmen" waren Höhepunkte des Benefizkonzerts junger Pianisten für den Förderverein Haigerlocher Kirchen.

|
20 junge Pianisten spielten im Bürgerhaus für die alten Kirchen Haigerlochs. Unser Foto zeigt sie zusammen mit Klavierlehrerin Paulina Wagner (8. v. l.).  Foto: 

20 junge Musikschülerinnen und Musikschüler der Klavierschule Paulina Wagner hatten sich auf ihren Vorspielnachmittag im Bürgerhaus bestens vorbereitet. Ihnen, den anwesenden Angehörigen und den Konzertbesuchern entbot der 2. Vorsitzende des Fördervereins, Egidius Fechter, einen herzlichen Gruß in einem vollen Haus, wo noch zusätzliche Stühle aufgestellt werden mussten.

Fechter ließ keinen Zweifel daran, dass jeder Euro für die letztes Jahr begonnene Sanierung der Schlosskirche mit einem Kostenvolumen von 2,7 Millionen Euro dringend benötigt wird, da derzeit noch eine Deckungslücke in der Finanzierung von 300 000 Euro klafft. Das Klavierkonzert mit jungen Pianisten sei deshalb seit einigen Jahren ein fester Bestandteil des Programms des Fördervereins.

Flüssig, mal heiter-beschwingt, mal eher melancholisch kamen die Musikstücke bei den Zuhörern an, ob von bekannten Komponisten wie Mozart mit Auszügen aus der Oper "Die Zauberflöte" oder "Für Elise" von Beethoven. Aber auch moderne, bekannte Stücke wie "Land of Hope" oder "The Entertainer" kamen bei den Zuhörern bestens an. Den ersten Konzertteil bestritten die jungen Pianisten Klara Endress, Sofia Endress, Sienna Heller, Michelle Mossmann, Anna-Katharina Heine, Shania Heller, Eva Leins, Alexander Tyurin, Justin Schmidt und Celine Maier.

Ein Höhepunkt stellten Klavierstücke aus der Oper "Carmen" von Georges Bizet dar, die exakt im März vor 140 Jahren uraufgeführt wurde. Ob in der Ouvertüre, vierhändig mit "Ja, die Liebe hat bunte Flügel" oder das bekannte "Auf in den Kampf Torero" - die beteiligten Pianisten gefielen mit exaktem Spiel und flüssigen Läufen. Die verschiedenen Stücke aus "Carmen" spielten Kevin Schmidt, Gisela Egle, Vanesa Kämmerling, Viviane Heiner, Stefanie Haas und Ferdinand Hammer.

Nach der Pause, in der der Förderverein Haigerlocher Kirchen die Besucher im Bürgerhaus bewirtete, waren zudem als bereits fortgeschrittene Pianisten am Bürgerhausflügel zu hören: Kerstin Sobotta, Sven Hölzel, Sören Herl und Lea Laiss. Durch das abwechslungsreiche Programm führte Thomas Tartler.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Ende: Trigema-Chef Wolfgang Grupp fordert Neuwahlen

Vertreter der Wirtschaft haben besorgt auf den Abbruch der Jamaika-Sondierungsgespräche reagiert. Neben bundesweiter Kritik und Verunsicherung kommen hoffnungsvolle Worte von der Alb. weiter lesen