Michael Krähmer kann kosmische Stille malen

Die Schlossfeldgalerie Haigerloch zeigt zum 60. Geburtstag des Künstlers Michael Krähmer eine Retrospektive auf sein malerisches Werk.

|
Michael Krähmers "Bergsee" strahlt magische Ruhe aus.

"Magische Landschaften" lautet der Titel der Michael-Krähmer-Retrospektive, die morgen, Samstag, 31. März, um 16 Uhr (bis 18 Uhr) in der Schlossfeldgalerie auf Schloss Haigerloch eröffnet wird. Zur Einführung spricht Kunsthistorikerin Bettina Zundel. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 29. Juli. Die Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 13 bis 18 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung (Telefon: 07474/69365).

Auf den ersten Blick könnte man Krähmer für einen Fotorealisten halten. Es handelt sich bei seinen Ölbildern jedoch nicht um Abbilder äußerer Realität, sondern um virtuelle Landschaften, die Sinnbilder für bestimmte Geisteshaltungen sind. Es sind Refugien für den durch die Alltagshektik getriebenen Geist. Nicht der geografische Ort einer Landschaft ist von Bedeutung, sondern ihre Atmosphäre, ihre Ausstrahlung auf den Betrachter. Insofern handelt es sich also eigentlich um "innere" Landschaften, und Michael Krähmer könnte man als einen Neoromantiker betrachten. Die Bilder laden dazu ein, sich ihrer kosmischen Stille auszusetzen und sich in ihre magische Ruhe zu versenken.

Die Bilder sind in der zeitaufwändigen Harzöl-Lasurtechnik der alten Meister gemalt. Transparente, mit gelöstem Harz versetzte Ölfarbe wird mit dem Pinsel in dünnen Schichten übereinander lasiert und erzeugt so schimmernde, fast dreidimensional wirkende Farbräume. Die Entstehung eines solchen Gemäldes dauert bis zu einem Monat.

Der 1952 in Mönchengladbach geborene Michael Krähmer studierte an der Staatlichen Kunstakademie Stuttgart, hat als freischaffender Künstler sein Atelier in Tübingen und wurde schon mit mehreren Kunstpreisen ausgezeichnet. Bereits 1987 wurde er beim Grand Prix International d"Art Contemporain in Monte Carlo mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet. Zuletzt erhielt im Jahr 2000 den 1. Preis beim Internationalen Künstlerwettbewerb in Bad Bocklet.

Krähmers Bilder hängen - außer in der Schlossfeldgalerie - in privaten und öffentlichen Sammlungen wie zum Beispiel im Regierungspräsidium Tübingen, im Museum für Bildende Kunst im Landkreis Neu-Ulm, in der Sammlung Reinhold Messner und im Phantasten-Museum Wien.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen