Kurz notiert vom 29. Dezember 2014 aus Hechingen und Umgebung

|

Synagoge hat geöffnet

Haigerloch - Die ehemalige Synagoge Haigerloch mit der Dauerausstellung "Spurensicherung: Jüdisches Leben in Hohenzollern" ist zum Jahresanfang an den folgenden Tagen geöffnet: Am Donnerstag, 1. Januar, von 14 bis 17 Uhr, am Samstag, 3. Januar, und Sonntag, 4. Januar, jeweils von 11 bis 17 Uhr sowie am Dienstag, 6. Januar, von 14 bis 17 Uhr.

Theater im Hagastall

Weildorf - Am Sonntag, 11. Januar, gastiert die Theatergruppe des Sportvereins Rangendingen mit ihrem diesjährigen Stück "Die unglaubliche Geschichte vom gestohlenen Stinkerkäs" im Weildorfer Hagastall. Gastgeber ist der Sportverein Weildorf. Es werden Vorstellungen angeboten: Die Mittagsdarbietung startet um 14 Uhr, am Abend geht um 19 Uhr der Vorhang auf. Nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen, vor der Abendvorstellung ein Vesper. Der Eintritt kostet sechs Euro beziehungsweise inklusive einem Abendessen zwölf Euro. Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Jahre weist der SVW ausdrücklich auf den Vorverkauf hin: Karten gibt es bei Harald Schädle, Tel.: 07474/918306, oder bei allen SVW-Ausschussmitgliedern.

Batschen im Schützenhaus

Stetten - Die Mitglieder, angehörigen und Freunde des Schützenvereins Stetten treffen sich am Sonntag, 4. Januar, ab 12 Uhr zum angekündigten Kameradschaftsnachmittag. Am Dreikönigstag, 6. Januar, findet dann wieder das traditionelle Batschen und Brezelschießen im Schützenhaus statt. Gebatscht wird bereits morgens zum Frühschoppen, geschossen wird nachmittags ab 14 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drogenprozess: Muss ein Richter auf die Zeugenbank?

Volle Einsicht in den Fall Umut K. möchten die Anwälte, die die Freunde des Getöteten verteidigen. weiter lesen