Gute Unterhaltung mit dem „Generationenkrawall“

|
Die Theaterakteure des Bauerntheater Trillfingen (v.l.): Rainer Wimmer, Claudia Rapp (Maske), Niklas Heim, Bernhard Hellstern, Connie Heim, Heidi Wimmer (Souffleuse), Julia Gugel, Brigitte Rauscher, Gabi Stehle, Margit Cichowski, Marion Schmid und Ralf Möllhoff.  Foto: 

Am Wochenende geht es wieder los. Die Theatergruppe des Trillfingen Männerchores führt nach vielen Proben ein neues Theaterstück im „urgemütlichen“ Vereinsheim Trillfingen auf.

Es gibt wieder viel zu lachen, denn der Dreiakter „Der Generationenkrawall“ von Winfried Pohl hält einige Überraschungen parat. Verstärkt wird das Ensemble nach einer längeren Theaterpause wieder von Connie Heim.

Es gibt viel zu lachen

Zum neuen Theaterstück: Das bislang intakte Leben von Klaus Hausmann ist privat und beruflich aus den Fugen geraten. Wären eine pubertierende Tochter und eine tyrannisierende Schwiegermutter nicht schon genug. Nein, jetzt ist sein langjähriger Chef und Firmeninhaber noch plötzlich verstorben. Dessen Neffe übernimmt nun das Ruder und möchte alles umkrempeln. Nun muss der arme Hausmann auch noch um seinen Job fürchten. Er beschließt zu handeln und in allen Bereichen zum Gegenschlag auszuholen. Ob ihm das wohl gelingt …?

Die Aufführungstermine im Vereinsheim Trillfingen sind am 7./8. und 13./14. Oktober.  Saalöffnung jeweils 90 Minuten vor Aufführungsbeginn. Die Abendaufführungen sind ausverkauft. Für die Nachmittagsaufführung am Samstag, 7. Oktober, bei Kaffee und Kuchen, sind noch Karten an der Kasse erhältlich.

Vor und nach der Aufführung sowie in den Pausen gibt es aus der Sängerküche Bauernbratwurst mit Kartoffelsalat, belegtes Bauernbrot mit Käse oder Wurst.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vorsicht vor falschen Polizeibeamten am Telefon

Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus: Allein acht Anrufe unter der angeblichen 110 wurden am Dienstag aus Bisingen gemeldet. Opfer sind bevorzugt ältere Menschen. weiter lesen