Eine Stimme für Gerda

Gerda Franke aus Empfingen ist hübsch und weiß das auch. Für den Wettbewerb "Miss 50plus Germany" hat sie sich beworben, "weil ich mich für mein Alter noch sehr attraktiv finde".

|
Gerda Franke möchte die "Miss 50plus Germany" werden. Privatfoto

Die Fernsehillustrierte rtv, die jeden Dienstag der HZ beiliegt, suchte in ihrer Nummer 36 in Zusammenarbeit mit der "Miss Germany Corporation" die "Miss 50plus Germany". Seit dem 25. September können die Leute darüber abstimmen, welche Miss "die Beliebteste, Attraktivste, Aufregendste ist".

Gerda Franke las in der rtv die dicke Überschrift mit dem Titel "Wir suchen Sie!" und fühlte sich sofort angesprochen. Schnurstracks marschierte sie ins Fotostudio von Karin und Armin Bossenmaier und Tochter Lisa schoss hübsche Aufnahmen von Gerda Franke. Gefordert waren für den Wettbewerb zwei Fotografien und zwar ein Porträt und eine Ganzkörperaufnahme. Rasch waren vier Fotos zur rtv geschickt und das Begleitformular ausgefüllt.

Gerda Franke taucht nun als "GerdaF" auf. Gestern war sie übrigens eine von 979 Kandidatinnen. Die Leser erfahren, dass die Dame 63 ist, geschieden und Mutter von zwei Kindern. Die Rentnerin ist 1,58 Zentimeter groß und hat blaue Augen. Sich selbst beschreibt GerdaF so: "Ich bin sehr humorvoll, temperamentvoll und immer gut gelaunt."

Wer GerdaF aufs Treppchen helfen möchte, muss sich sputen. Die Abstimmung endet nämlich bereits am kommenden Dienstag, 9. Oktober, um 10 Uhr. Die Damen, die dann auf der Position 1 bis 30 liegen, haben sich für die nächste Runde qualifiziert. Die Leser können dann per Telefon oder SMS bis zum 14. November erneut ihr Votum abgeben. Die 19 reifen Damen, die übrig bleiben, stehen im öffentliche Finale in Bodenmais in Bayern. Der Juror der RTL-Sendung "Lets Dance", Joachim Llambi, führt durch die Show.

Die Siegerin prangt dann 8,7-millionenfach als Titelbild auf der rtv Nummer 51, darf sich ein Jahr "Miss 50plus Germany" nennen, besucht das Set einer Fernsehserie, ist im kommenden Jahr Ehrengast bei der nächsten "Miss 50plus Germany"-Wahl im Europapark Rust, darf zweimal gegen Entgelt Co-Moderatorin spielen und bekommt darüber hinaus für ein Jahr ein Auto kostenlos zur Verfügung gestellt. Die anderen Finalteilnehmerinnen erhalten "hochwertige Haushaltswaren".

Wer also abstimmen möchte, der muss im Internet die Seite www.rtv.de öffnen. Dort findet sich oben der Hinweis zur Miss-Wahl mit der Aufforderung "jetzt abstimmen". Wer darauf klickt, der kommt automatisch zum Abstimmungsformular und einer darunter liegenden Suchmaske. Am besten trägt man unter dem Benutzernamen GerdaF ein und gelangt so zur Seite von Gerda Franke, über die man seine Stimme abgeben kann.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vorsicht vor falschen Polizeibeamten am Telefon

Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus: Allein acht Anrufe unter der angeblichen 110 wurden am Dienstag aus Bisingen gemeldet. Opfer sind bevorzugt ältere Menschen. weiter lesen