„Gegenwind“ steckt 15 rote Windräder für Maiwanderer

|
Vorherige Inhalte
  • Die Bürgerinitiative „Gegenwind Hohenzollern“ startete die Aktion „Rotes Windrad“. Foto: p 1/2
    Die Bürgerinitiative „Gegenwind Hohenzollern“ startete die Aktion „Rotes Windrad“. Foto: p Foto: 
  • Keines der Windrädchen wollte sich in dem „völlig windstillen“ Tannenwald auch nur ansatzweise drehen, berichten die BI-Mitglieder. Die Funktionsweise der Rädchen wurde sogar mehrfach aktiv getestet. 2/2
    Keines der Windrädchen wollte sich in dem „völlig windstillen“ Tannenwald auch nur ansatzweise drehen, berichten die BI-Mitglieder. Die Funktionsweise der Rädchen wurde sogar mehrfach aktiv getestet. Foto: 
Nächste Inhalte

Kleine rote Windräder zeigen den Wanderern im Waldgebiet Hohwqacht zwischen Rangendingen, Grosselfingen und Haigerloch die möglichen Stellplätze der geplanten, um ein Vielfaches größeren Windraftanlagen an. Obwohl sich der Tannenwald bei der Aktion der Bürgerinitiative (BI) „Gegenwind Hohenzollern“ am Mittwoch in unerwartet weißem Kleide zeigte, ließen die BI-Mitglieder von ihrer Mission nicht ab. Trotz des Neuschnees und unangenehmer Nässe machten sich die Aktivisten auf den Weg, um die Positionen der geplanten Windräder auf der Hohwacht, am sogenannten „Dreiländereck“ zu ermitteln und mit signalroten Pfosten und kleinen Windrädern zu markieren. So haben bereits alle Maiwanderer Gelegenheit, sich ein Bild vom Ausmaß des dort geplanten Windparks zu machen. Übrigens sei in dem Waldgebiet am Mittwoch „völlige Windstille“ registriert worden. Bei der etwa zweieinhalbstündigen Waldbegehung habe sich keines der kleinen Windrädchen auch nur ansatzweise drehen wollen. Bestärkt in dem Bewusstsein, sich mit der Aktion „Gegenwind Hohenzollern“ für den Erhalt eines einmaligen Naherholungsgebietes einzusetzen, kündigt die Bürgerinitiative noch weitere Aktionen auf der Hohwacht an. Bereits am 4. Mai um 19 Uhr findet in Rangendinger Sportheim der nächste Infoabend der BI statt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Mafia-Verbindung nicht nachweisbar

Zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte die Große Jugendkammer des Landgerichts Hechingen den 22-jährigen Italiener, der Umut K. erschoss. weiter lesen