Wenn man keine Geschenke hat

Teils besinnlich, teils heiter ging es zu, beim weihnachtlichen Beisammensein des Burladinger Liederkranzes. Zahlreiche Akteure trugen dazu bei.

|

Die traditionelle Weihnachtsfeier des Liederkranzes Burladingen fand im Pfarrsaal der St. Fideliskirche statt. Vorsitzender Helfried Ringel begrüßte neben den vielen Mitgliedern und Gönnern des Vereins auch Bürgermeister Harry Ebert. Besonders freute ihn die Anwesenheit von etwa 20 Bewohnern des Pflegeheimes St. Georg.

Den Anfang des Programms machte der gemischte Chor mit den Liedern "In das Warten dieser Zeit", "Durch die Wälder weht die Weise" und "Klinge lieblich und sacht". Danach betraten Karla Fischl, Annemarie Kanz und Rosalinde Rogall die Bühne. Mit ihrer Adventsbesinnung brachten sie die Gäste zum Nachdenkenm, indem sie Kriege, Terroranschläge, Armut und Krankheit thematisierten. Um diese Probleme zu lösen, müsse die gesamte Menschheit zusammenstehen. Egoismus sei fehl am Platze.

Es folgte ein Theaterstück mit Josef Pfister, Rosalinde Rogall und Josefine Wolf: "Nachbarinnen". Dabei fehlte es einer armen Familie an Geld für Weihnachtsgeschenke. Damit es die Nachbarn nicht merken, schleppte man einfach leere, aber weihnachtlich verpackte Kartons ins Haus. Natürlich endete das Ganze doch mit einem Happy End.

Der Chor sang hernach unter anderem "Auf dem Weg nach Bethlehem", ehe er mit "Nikolaus wir grüßen dich" den Himmelsboten und seinen Knecht Ruprecht persönlich Willkommen hieß. Es handelte sich um Willi Gastl und seine Frau Trude. Nach wenig Tadel und viel Lob schenkten die beiden an alle Anwesenden prall gefüllte Weihnachtstüten mit Naschereien. Es erklangen noch weitere Lieder, etwa "Stern über Bethlehem".

"Frohe Weihnachten" mit Annemarie Kanz, Marianne Harnisch und Rita Wuhrer ließ die Weihnachtsstimmung dann nochmals steigen. Abschließend bedankte sich Helfried Ringel bei allen Akteuren für das gelungene Beisammensein.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bisingen bietet Plätzchen für Zentralklinikum

Balingen und Albstadt haben es gemeinsam getan, Bisingen im Alleingang: auf Anregung des Landratsamts einen Vorschlag für einen Klinikstandort eingereicht. weiter lesen