Trigema: Von Vertrauen geprägt

|
Ehrungen bei der Firma Trigema – von links: Elisabeth  Grupp, Bürgermeister Harry Ebert, Emma Salscheider, Wolfgang Grupp, Kreszentia Heckhoff, Manfred Ruf und Bonita Grupp.  Foto: 

Feine Klaviermusik von Hartmut Amann leitete die Firmenehrung für sechs Trigema-Jubilare in der Hauskapelle der Familie Grupp im Burladinger Parkweg ein.

Nachdem in der heute so schwierigen Zeit Mitarbeiter wie die zu ehrenden immer seltener würden, weil „Egoismus, Machtstreben, Größenwahn und Verantwortungslosigkeit“ immer mehr das Wirtschaftsgeschehen bestimmten, hält es Grupp für umso wichtiger, dass man sich zurückbesinnt auf die alten Werte, die die Großväter mit Selbstverständlichkeit vorgelebt hätten, nämlich: Verantwortung, Disziplin, Vorbildfunktion, Treue und vor allem ein Mit- und Füreinander.

Und so war es dem Firmenchef Wolfgang Grupp ein ganz besonderes Bedürfnis, den Jubilaren für ihre 40-jährige Treue zum Unternehmen danke zu sagen. Danke für ihre Arbeitskraft seit vier Jahrzehnten.

Aus dem Hauptwerk Burladingen geehrt wurden Kreszentia Heckhoff, Doris Laile, Emma ­Salscheider und Manfred Ruf, aus dem Werk III Rangendingen ­Mirjana Graw und aus dem Werk II Altshausen Margarethe Gerecht.

Wolfgang Grupp überreichte den treuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Urkunde der Industrie- und Handelskammer Reutlingen, das Buch „Marken des Jahrhunderts“ mit Widmung sowie Blumengebinde und weitere Präsente. Ihr Geldgeschenk zum Jubiläum haben die Geehrten schon im Dezember erhalten. Unter dem Beifall der Gäste  übergab der Firmeninhaber außerdem die Goldene Trigema-Ehrennadel für 40-jährige Betriebstreue.

Auch Burladingens Bürgermeister Harry Ebert würdigte die „40-Jährigen“: „Sie haben 40 Jahre auf dem Buckel, 240 Jahre alle zusammen.“ Ebert sagte weiter, Treue zum Betrieb habe viel mit Vertrauen zu tun, und zwar mit gegenseitigem Vertrauen. Deshalb sei es unstrittig, dass beide Seiten alles richtig gemacht hätten.

Mit den Glückwünschen der Stadt Burladingen übergab Harry Ebert den Jubilaren die Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg und wünschte weiterhin alles Gute.

Danach luden Wolfgang Grupp, seine Ehefrau Elisabeth und die Tochter Bonita in den „Ritter-Saal“ ein, wo die Betriebsjubilare  bei guten Gesprächen mit Kaffee und Kuchen bewirtet ­wurden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen