Übriges Obst taugt als Heizstoff

Eine neu entwickelte Pelletier-Anlage der Melchinger Himel Maschinen GmbH & Co. KG hat bei der europäischen Erfindermesse in Straßburg den Innovationspreis "Lépine Européen" gewonnen.

|
Die Himel-Leute freuten sich riesig über den Innovationspreis, den die von ihnen ausgetüftelte Pelletier-Anlage in Straßburg gewonnen hat. Privatfoto

Jedes Jahr findet in Straßburg im Elsaß die europäische Erfindermesse "Foire Européenne" statt. Den ersten Platz für die beste technologische Neuentwicklung belegte in diesem Jahr ein Unternehmer-Trio aus Woellenheim mit einer mobilen Pelletier-Anlage für die Herstellung von Pellets aus schnell nachwachsenden Rohstoffen. Die Ingenieure Charles Herrmann, Philippe Durrhammer und Xavier Remond von "H-énergie" haben in den letzten beiden Jahren buchstäblich viel Energie in die Entwicklung dieser mobilen Anlage gesteckt. Ausgetüftelt und produziert wurde die Maschine vom schwäbischen Maschinenbauunternehmen Himel Maschinen GmbH & Co. KG in Melchingen.

Die Pelletier-Anlage kann sogenannte pflanzliche "Abfallstoffe", die nach der Ernte zum Beispiel auf dem Feld, im Weinbau, in der Obstplantage oder im Wald anfallen, zu Pellets verpressen und somit deren Energiedichte vergrößern. Die Nutzung solcher Pellets erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Ob Holzpellets zum Heizen oder Strohpellets, die als Einstreumaterial zum Beispiel in Pferdeställen genutzt werden - die Möglichkeiten des Einsatzes dieser energiegeladenen oder saugfähigen "Würmchen" sind äußerst vielfältig.

Die Pelletieranlage von Himel, die es als stationäre oder mobile Einrichtung gibt, ermöglicht es inzwischen, fast alle Arten von Biomasse zu pelletieren. Damit setzt Himel neue Maßstäbe in der Verwertung von Biomasse und zeigt, was technisch möglich ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen