Senioren feiern Oktoberfest

Das Seniorenwohn- und Pflegeheim Haus Fehlatal feierte sein dreijähriges Bestehen mit einem Oktoberfest. Dabei wurde schon vor 12 Uhr geschunkelt.

|

Begonnen hatte das Fest bereits am Vormittag mit einer Andacht, die von Annemie Kanz gehalten wurde. Danach ging es fröhlich zur Sache, die Fehlataler Blasmusik sorgte für musikalische Unterhaltung. Dass dieser Auftritt genau den Geschmack der Heimbewohner und der vielen Besucher traf, sah man daran, dass bereits vor 12 Uhr kräftig geschunkelt, geklatscht, ja sogar mitgesungen wurde. Da ging's wahrlich fidel zu.

Um die Mittagszeit konnte man seinen Hunger mit Weißwürsten, Brezeln oder Saiten und frisch gebackenen Dinneten aus dem Holzbackofen des Hauses stillen. Weit über 100 Dinnete, rund 160 Paar Weißwürste sowie rund 50 Paar Saiten wanderten in die Münder der vielen Anwesenden. Natürlich war auch für den Durst vorgesorgt. Dem frisch gezapften Bier wurde gerne zugesprochen. Nachmittags konnte man neben Kaffee auch selbst gebackene Kuchen haben.

Nachdem die Fehlataler gegen 14 Uhr ihre Instrumente eingepackt hatten, wurden die Gäste von Josef Thalmüller aus Bodelshausen musikalisch weiter unterhalten.

Mit seinen Hits und Schlagern aus guter alter Zeit begeisterte er die Anwesenden. Sehr zur Freude der Organisatoren wurde auch hier kräftig mitgesungen.

Um 15.30 Uhr konnten sich dann, wer Interesse hatte, bei einem Vortrag über das Haus Fehlatal und das Konzept der Benevit-Gruppe informieren. So mancher Zuhörer, der sich dahin mit Heim- und Pflegekonzepten noch nicht auseinandergesetzt hatte, rieb sich verwundert die Augen, als er erfuhr, auf welche vielfältige Weise die Heimbewohner des Hauses Fehlatal in die Tagesabläufe eingebunden werden. Eine anschließende Hausführung rundete das Ganze ab.

Nebenbei konnte man an diesem Tage auch Infos zu einzelnen Pflegeberufen erhalten. Und auch das Angebot eines Gesundheitschecks wurde gerne angenommen.

Die jungen Besucher freuten sich dagegen vor allem am Verzieren von Lebkuchenherzen. Sie fertigen manches leckere Schmuckstück, das sie dann strahlend ihrer Oma oder ihrem Oma übergaben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen