Ruhiger letzter Öffnungstag vor der Sommerpause im Killermer Museum

Nachdem Erika und Zoltan Farkas nochmals hatten die Peitschen knallen lassen, liegt jetzt Ruhe über dem Killermer Peitschenmuseum.

|
Die Peitschen haben Ruh’. Am Sonntag ließen es Zoltan und Erika Farkas sowie Oliver Simmendinger (v.l.) nochmals vor dem Killermer Peitschenmuseum so richtig knallen – ehe man sich dem Bier widmete und so die Sommerpause einläutete.  Foto: 

Der Frühschoppen am letzten Öffnungstag vor der Sommerpause war im Killermer Peitschenmuseum gut besucht, Erika und Zoltan Farkas – dem Museum treu verbundene Fans aus Rottenburg – ließen nochmals ihre Peitschen knallen, Willi Gastl, der Burladinger Nachtwächter, tat kräftig mit und auch Museumsleiter Oliver Simmendinger ließ es tüchtig schnalzen. Angetan waren davon auch zwei Gäste aus Köln, Urlauber, die bei einem Besuch auf dem Hohenzollern auf den Öffnungstag aufmerksam geworden waren.

Dann kehrte Ruhe ein, Geißeln eingerollt, Bier auf den Tisch, Sommerpause! Erika und Zoltan Farkas wollen in Ungarn urlauben, der Museumsleiter im Eigenheim – das er gerade erstellt. Weiter geht’s für ihn am 27. und 28. August, wenn er beim Römerfest in Stein als römischer Handwerker Karpatschen fertigt. Der nächste Öffnungstag im eigenen Museum ist am 4. September. Simmendinger hofft auf viele Besucher. Wobei er schätzt, dass er in diesem Jahr auf insgesamt 400 Zahlende kommt. Das, sagt er, sei der Durchschnitt auf den man sich  eingependelt habe.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen