RTL 2 dreht im Melchinger Luxus-Autohaus Kanz

Die Melchinger Luxus-Autohändler Sven und Michael Kanz kommen bei RTL 2 im Fernsehen groß raus - in der Doku-Soap "Kanz oder gar nicht" und bei Det Müller in "Grip - Das Motormagazin" .

|
Traumflitzer: Einen gelben Lamborghini Gallardo Spyder aus den Beständen der Melchinger Luxus-Autohändler Michael (links) und Sven Kanz (r.) testete RTL 2-Gebrauchtwagenexperte Det Müller (vorne) vor laufenden Kameras.  Foto: 

Det Müller schaut genau hin, um herauszufinden, ob der gelbe Lamborghini ein Schnäppchen ist. 100000 Euro soll der gebrauchte Sportwagen, der im Autohaus der Brüder Kanz in Melchingen zum Verkauf steht, kosten. Das ist deutlich weniger als die Hälfte des Neupreises.

Gestern früh war der Gebrauchtwagenexperte Müller zusammen mit einem Fernsehteam von RTL 2 auf die Alb gereist, um für "Grip - Das Motormagazin" den Gallardo LP 520 Spyder unter die Lupe und unters Gaspedal zu nehmen. Die Karosserie wird genau inspiziert, der Motor gecheckt, die Bremsen geprüft - das volle Programm beim Gebrauchtwagenkauf also.

Und am Ende testet Müller auf den Straßen der Albhochfläche - dem Blitz-Marathon der Polizei zum Trotz -, ob die angegebenen 519 PS in Sachen Beschleunigung wirklich liefern, was sie versprechen. "Den Strafzettel übernehmen wir", zeigte sich Autohändler Michael Kanz großzügig.

Um für die Zuschauer das Gefühl zu erzeugen, sie seien bei der sicherlich flotten Probefahrt dabei, wird der Wagen innen und außen mit zahlreichen Kameras bestückt. "Ich will, dass der Zuschauer mitfährt", ist Müllers Anspruch.

Auf die Melchinger Luxuskarossenverkäufer aufmerksam geworden ist die "Grip"-Redaktion durch die Produktion der RTL2-Serie "Kanz oder gar nicht". Ein Autohaus, das nicht in einer Metropole, sondern auf der Schwäbischen Alb Luxusautos der Marken McLaren- Mercedes, Ferrari, Rolls Royce oder Lamborghini oder bei Bedarf auch schon mal einen Hubschrauber an zahlungskräftige Autofans aus aller Welt verkauft - das hat Potenzial für eine Doku-Soap, befand das Produktionsteam.

Und so mussten sich Sven Kanz und seine Familie und sein Bruder Michael daran gewöhnen, den ganzen Tag lang von den Kameras beobachtet zu werden. Denn nicht nur das Geschäftliche hat das Fernsehteam interessiert, sondern auch das Privatleben der beiden gelernten Kfz-Mechaniker: Sven, 35, bodenständig und Familienmensch mit Frau und Kind, treibt den für ihn längst fälligen Auszug seines Bruders Michael (28) aus dem Hotel Mama energisch voran. Er hat einen Makler engagiert, der für den jüngeren Bruder, der in der Ankündigung als "Paradiesvogel" charakterisiert wird, eine passende Bleibe finden soll.

Die Produktionsfirma hatte schon "Die Geissens" gemacht - und denen wollen es die Kanz-Brüder jetzt gleichtun.

Die Pilotfolge ist schon abgedreht. Ob es weitere Folgen geben wird? Das lässt der Sender einstweilen noch offen. Doch direkt bevor am Sonntag, 5. Oktober, um 19 Uhr bei RTL 2 die Doku-Soap über die Kanzens, ihr Leben und ihre Luxuskarossen gesendet wird, ist der Star von gestern, der gelbe Lamborghini, um 18 Uhr bei "Grip" zu sehen.

"Dets Top 3 der Italo-Flitzer" wird die Folge heißen. Müller, der privat nicht viel von den italienischen Sportkarossen hält, hat am Mittwoch in München schon einen Masarati Spyder und einen Ferrari Spyder getestet. Immerhin gesteht Müller den Italienern aber zu: "Bei der Beschleunigung zieht es dir die Falten aus dem Gesicht." Schließlich soll der Gallardo von der Alb eine Endgeschwindigkeit von 320 km/h erreichen. "Das ist der schnellste Wagen der drei", behauptete Sven Kanz schon mal. Und auch Michael Kanz zeigte sich siegessicher: "Ich gehe davon aus. Ich weiß es schon, welcher top ist."

Der interessierte Autofan wird es bei der Sendung am 5. Oktober um 18 Uhr bei RTL 2 erfahren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen