Ringinger machen um dieWette Holz

|

Der Mai macht manches neu: Die Ringinger Feuerwehr veranstaltet am kommenden Dienstag, 1. Mai, bei der Festhalle den ersten Ringinger Holzmacherwettbewerb. In vier Disziplinen sollen die Motorsägen-Artisten gegeneinander antreten: Wer schneidet am schnellsten drei Scheiben Holz, die drei bis fünf Zentimeter dick sind? Wer sägt am schnellsten zehn Zentimeter dicke Holzwürfel? Auf die Zeit kommt es auch an, wenn Schwedenfeuer stehend eingeschnitten werden. Und dann gilt es noch, ganz fix, die Sägenkette zu wechseln. Gesägt wird von 14 bis 16 Uhr. Wer mitmachen will, muss seine eigene Motorsäge mitbringen und darüber hinaus eine komplette Schutzausrüstung mit Stiefeln, Hose, Helm, Sicht- und Gehörschutz vorweisen. In der Startgebühr von zehn Euro ist ein Holzmachervesper inbegriffen. Als Gewinne winken 50, 40 und 30 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Spezialofen in Firma brennt

Mitarbeiter in einer Firma in der Rangendinger Fabrikstraße konnten gerade noch rechtzeitig einen großen Brand verhindern. weiter lesen