Rätselhaftes Fischsterben in der Fehla

Auf eine vollkommen rätselhafte Weise verendeten 300 Fische in der Fehla: Das Wasser ist plötzlich auf 500 Meter nicht mehr da.

|
Vorherige Inhalte
  • Fachleute sahen sich vor Ort einem Rätsel gegenüber. Für Gerhard Kanz (r.) und die Sportfischergemeinschaft ein schlimmes Ereignis - ausgerechnet im Jubiläumsjahr. 1/2
    Fachleute sahen sich vor Ort einem Rätsel gegenüber. Für Gerhard Kanz (r.) und die Sportfischergemeinschaft ein schlimmes Ereignis - ausgerechnet im Jubiläumsjahr. Foto: 
  • Verendete Fische auf einem trockenen Bachbett. 2/2
    Verendete Fische auf einem trockenen Bachbett. Foto: 
Nächste Inhalte

Die armen Tiere sind an der freien Luft erstickt, rund 150 Bachforellen und 150 Mühlkoppen musste die Gauselfinger Sportfischergemeinschaft tot einsammeln.

Rätselhaft bleibt vorerst, wohin das Bachwasser zwischen der Kläranlage und dem Wasserwerk des Zweckverbandes verschwunden ist. Fest steht nur, es muss äußerst schnell abgeflossen sein.

Es gab in der Fehla schon Fischsterben aus anderen Gründen - aber an einen derartigen Fall erinnert man sich in Gauselfingen nicht.

Ob es mit dem ungewöhnlich trockenen Jahr zusammenhängt? Warum führt die Fehla dann an anderen Stellen weiterhin ihr Wasser?

Der Chef der Sportfischergemeinschaft, Gerhard Kanz, erkundete das Ausmaß des Schadens gemeinsam mit Thorsten Bung, Sachgebietsleiter Bautechnik der Stadt Burladingen, und Heiko Engel, dem Betriebsleiter der Kläranlage, sowie Rolf Mathe vom Bauhof.

Doch die drei Experten waren zunächst allesamt ratlos. Man könne nur vermuten und dürfe zu diesem Zeitpunkt keinen Verdacht aussprechen, wer oder was die Ursache für das Verschwinden des Bachs sein könnte.

Für die Sportfischer ist der Verlust ganz besonders schlimm, feiern sie doch in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen und können sagen, dass sie es waren, die die tote Fehla in mühevoller Arbeit und unter Einsatz von viel Geld in ein naturnahes, gesundes Gewässer verwandelt haben. Jetzt liegt ein Schatten auf dem Jubiläum.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Junger Autofahrer stirbt bei schwerem Unfall in Zillhausen

Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Pfeffingen und Zillhausen ist am späten Sonntagabend ein 26-jähriger Mann ums Leben gekommen. weiter lesen