Polizeibericht vom 25. August 2014

|

Viel zu viel Alkohol

In alkoholisiertem Zustand hat ein 18 Jahre alter Autofahrer in der Nacht zum Samstag einen Verkehrsunfall und dabei etwa 8000 Euro Sachschaden verursacht. Der junge Fahrer war gegen 6.30 Uhr in der Kantstraße unterwegs und kam in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab. Neben der Fahrbahn fuhr er gegen eine angrenzende Grundstücksabgrenzung. Auto und Grundstücksabgrenzung wurden erheblich beschädigt. Der Fahrer und drei weitere Insassen blieben unverletzt. Ein Alkoholtest ergab weit über 1,1 Promille, weshalb dem 18-Jährigen eine Blutprobe abgenommen wurde. Seine fast noch neu ausgestellte Fahrerlaubnis mussten die Beamten beschlagnahmen. Zudem hat der junge Fahrer mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu rechnen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bei der CDU wird der Ruf nach einem Bürgermeister Hahn laut

Landrat Pauli verspricht den Hechingern, das Verfahren für Dorothea Bachmanns Vorruhestand schnellstmöglich durchzuziehen. weiter lesen