Paare in der Lebenskrise verteilen fleißig Giftpfeile

Die Theatergruppe der Narrenzunft Nautle spielte zum Auftakt ihrer Theatersaison in Gauselfingen "Leberkäs und rote Strapse".

|
Die Theatergruppe der Nautle nimmt in ihrem neuen Stück Paare in der Lebenskrise auf die Schippe.  Foto: 

Als Zunftmeister Josef Entress am Samstagabend die Theaterbesucher begrüßte, waren nur noch wenige Stühle im Pfarrsaal der St-Peter-und-Paulkirche in Gauselfingen unbesetzt. Dort gab die Theatergruppe der Narrenzunft Nautle das Stück "Leberkäs und rote Strapse" zum Besten.

Das Publikum wurde gleich zu Anfang überrascht: Für die Aufführung war die Bühne in zwei Hälften aufgeteilt. In der rechten Hälfte spielten die Frauen und in der linken die Männer. Diese bis dato beim Nautletheater ungewohnte Kulisse kam beim Publikum allerdings gut an.

In dem Stück geht es um die Ehepaare Bundschuh (Harald Deibel und Maria Klein), Pfeffer (Martin Obajdin und Tanja Maier) und Busch (Benjamin Esenwein und Jessica Maier), die sich in einer "Midlife-Crisis" befinden. Die Probleme, die durch diese Lebenskrise entstehen, führen zu bei den Ehepartnern zu lustigen und oft mit spitzer Zunge verteilten Giftpfeilen ans andere Geschlecht. Doch auch untereinander, egal ob Frau oder Mann, wurden manche Rügen mit tollen Sprüchen ausgesprochen, was das Publikum mit Lachern goutierte.

Dem ständigen Gejammer und Geklage über den im Laufe der Jahre nachgelassenen Unternehmensdrang der Ehepartner - früher gingen sie tanzen, heute schauen sie im Fernsehen Florian Silbereisen oder haben es an der Bandscheibe - setzen Dr. Dr. Müller Tiefensee (Mathias Schuler), die Friseurin Emelie Meister (Edeltraud Dietrich) und die Untermieterin und Bardame Liana Kowalski (Gabi Friedrich) die Krone auf.

Schlussendlich findet die Geschichte jedoch einen guten Ausgang, und zwar in einer Nachtbar, in der Liana Kowalski arbeitet. Zudem sind sich Dr. Dr. Müller Tiefensee und Emilie Meister einig, künftig ein Paar zu sein.

Erste Theaterluft bei dieser schönen Aufführung schnupperten in einer kleinen Statistenrolle Marco Maier und Carmelo Cremona.

Info Wenige Karten für die Vorstellungen am 14., 15. und 21. November gibt es noch an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen