Nächste Sendung kommt bestimmt

Wenn sie früher bekannt waren, dann sind sie jetzt berühmt: die Autohändler-Brüder Michael und Sven Kanz. Schaulustige, Fans und Autonnarren umlagern sie, das Medieninteresse hält an.

|
Sie sind in diesem Jahr zu Fernsehstars geworden: die Ringinger Brüder Michael (links) und Sven Kanz, die in ihrem Melchinger Autohaus mit gelben Lamborghinis und anderen Edelflitzern handeln.  Foto: 

Man hatte sie darauf vorbereitet, und sie meinten, auch ausreichend Phantasie und Erfahrung zu besitzen, um sich vorstellen zu können, was auf sie zukommen würde. Einen solchen Tsunami von Interesse hätten sie aber in ihren wildesten Träumen nicht erwartet. Kaum war die Doku-Soap "Kanz oder gar nicht" im Fernsehsender RTL2 ausgestrahlt, da stand die Klingel ihres Geschäftstelefons in der Melchinger Steinbraike auf Dauerfeuer und krachte die Kanz- Internetseite zusammen. Zu viele Klicks. In Scharen pilgerten Schaulustige aus ganz Deutschland vor ihren Autosalon, wollten gucken, wollten herausfinden, ob es die beiden Autohändler Sven und Michael Kanz wirklich gibt und sie nicht nur pure Eulenspiegelei des Fernsehens seien.

Die allermeisten Besucher wollten sich mit ihnen fotografieren lassen und nicht wenige auch wissen: Ob es stimmt, was in der Sendung angedeutet wurde, dass sie täglich mit dem Hubschrauber in die Mittagspause fliegen. Selbst jahrelange Freunde und uralte Bekannte verlangten jetzt nach einem Foto mit den zweien. Zu Beweiszwecken, wie sie erklärten. Arbeitskollegen würden ihnen nicht glauben, dass sie die beiden Brüder persönlich kennen - solche Fernsehberühmtheiten, das sei ja ganz unmöglich. Die Bilder sollten die Zweifel zerstreuen.

Es sind noch zwei weitere Folgen von "Kanz oder gar nicht" fertig gestellt. Die werden in kommenden Wochen oder Monaten ausgestrahlt. Wann ganz genau, wissen nicht einmal die beiden Autohändler: "Das erfahren wir ganz kurzfristig." Daneben sind weitere Dreharbeiten geplant. Ob die neuen Folgen im RTL-Fernsehen gezeigt werden, ist deshalb ungewiss, weil weitere Sender an die Brüder und ihre Produktionsfirma herangetreten sind. Möglicherweise wechselt man das Pferd, möglicherweise auch nicht. Hier wird momentan abgewogen und verhandelt, wobei sich Sven und Michael Kanz auf den Rat eines spezialisierten Anwaltes verlassen. Eines Profis, der, so Sven Kanz, auch den Fernsehmoderator Günther Jauch vertrete. "Das ist unglaublich kompliziert, durch diese Verträge blickst du als Laie allein nicht durch", fügt Michael Kanz hinzu.

Ein anderes Angebot haben sie jedoch definitiv abgelehnt: Man schlug ihnen vor, einen Auto-Song zu singen. Damit, sagen die beiden, wäre jedoch eine Grenze überschritten, die sie nicht überschreiten wollen. "Wir sind Autohändler, keine Sänger", stellt wiederum Sven Kanz klar. Die Aussicht, einen Partykracher zu landen und dann damit in kommenden Sommern etwa am Ballermann aufzutreten - die lockt beide nicht. Dabei, so argumentieren sie, bestehe auch die Gefahr, sich irgendwann zum Clown zu machen. Man dürfe zwar auch in ihrer Sendung nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen - es handle sich ja schließlich um eine Doku-Soap, heißt: es gehe um Unterhaltung -, aber im großen Ganzen seien sie doch authentisch dargestellt. "Das war auch vorab so vereinbart und mit dem Produzenten - Joker Productions, der auch die Geissens macht - klar durchgesprochen."

Womit sich die Frage erübrigt, ob den gebürtigen Ringingern, 35 und 29 Jahre alt, der Fernsehruhm und -rummel nicht doch zu Kopf gestiegen ist. Nein, unverkennbar sind sie vollkommen normal geblieben, Sven der Zupackende, Michael der Charmeur, ohne Dünkel, mit Kompetenz, wenn es um Autos und insbesondere Nobelmarken geht.

Glücklos sind sie im Augenblick nur bei ihrer Suche nach jemandem, der für sie ihre Wagen pflegt und bei Gelegenheit ausliefert. An Bewerbungen fehlt es nicht, im Gegenteil, ein ganzer Stapel liege schon vor. Aber: "Das sind keine Leute vom Fach, die möchten halt gerne Porsche oder Lambo fahren." Was die Kanzens bräuchten, wäre jemand, der etwas von Lacken und Bezügen versteht. Und der dieselben Maßstäbe an die Edelschlitten und weitere Wagen legt, wie sie selbst. Demnach kann es wohl noch eine Zeitlang dauern. Bis dahin könnte die zweite Folge von "Kanz oder gar nicht" ausgestrahlt und der Wirbel erneut losgegangen sein. Die Brüder ziehen heute schon mal ein bisschen die Köpfe ein.

Info Die Internetseite der Brüder Kanz ist www.kanz-automobile.de. Die komplette Sendung, die zur besten Zeit am Sonntagabend, 5. Oktober, gezeigt wurde findet man ebenfalls im Internet auf www.rtl2.de/sendung/kanz-oder-gar-nicht/folge/folge-1-21

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen