Mit drei Vorsitzenden in die Zukunft

Den TV Melchingen führen künftig drei gleichberechtigte Vorsitzende. Die Mitglieder stimmten dieser Lösung vorbehaltlos zu.

|
Die Führungsriege des TV Melchingen ist komplett. Jürgen Graeser (hinten, 5.v.l.) sowie Michael Scholz und Lothar Müller (vorne, sitzend v.l.) bilden - nach Aufgaben getrennt - den Vorsitz.  Foto: 

Die Satzungsänderung, die notwendig war, um die Organisation des Vereins auf neue Beine zu stellen, ging in der Hauptversammlung glatt durch. Den Bereich Finanzen mit dem Wirtschaftsbetrieb, der Mitgliederverwaltung, Veranstaltungen und Versicherungen übernimmt Jürgen Graeser. Michael Scholz ist zuständig für Sport, Spielbetrieb, Jugendfußball, Kinderturnen sowie Gymnastik und Fitness. Lothar Müller kümmert sich um die Gremien und die Verwaltung, die Organisation, die interne Vereinsvertretung, die Öffentlichkeitsarbeit und um das Sponsoring.

Lothar Müller, der nach dem vorzeitigem Rücktritt von Otto Müller, den Verein leitete, hatte in seinem Rückblick etwa an das Sonnenalbpokalturnier, den Jugendspieltag oder den Schnuppertag für die Jüngsten erinnert. Auf dem Vereinsgelände wurde mehrfach geschafft und gewerkelt. Am aktiven Spielbetrieb nehmen derzeit zwei Mannschaften teil. Die Jungs, und darauf ist Lothar Müller stolz, kommen fast sämtlich aus Melchingen.

Um die 30 Nachwuchskicker des TV kümmert sich Michael Arnold. Rund 30 Mädchen und Jungs werden beim Kinderturnen von Beatrix Traub-Müller, Alexandra Bitzer und Willi Maichle betreut. Immer mittwochs drehen die Frauen, unter Leitung von Sigrid Barth ihre Nordic-Walking-Runden. Lothar Müller legte dann Wert auf die Feststellung, dass die Abteilung Fußball zwar die größte des TV sei, aber die anderen genauso wichtig für den Verein und die Dorfgemeinschaft. Kassierer Jürgen Graeser gab Einblick in die Finanzen und vermeldete einen leichten, aber steten Rückgang der Schulden. Schriftführer Gerhard Schanz ließ das Sportjahr detailliert Revue passieren. Nach 17 Jahren stellte er sich nicht mehr zur Wahl. Nachdem die Berichte der Abteilungen vorgetragen waren, gab Michael Scholz bekannt, dass er zum Saisonende als Trainer aufhört. Ein Nachfolger steht indessen schon bereit.

Die Entlastung, herbeigeführt von Ortsvorsteherin Waltraud Barth-Lafargue, fiel ebenso einstimmig aus wie die Entscheidung zugunsten des Dreigestirns Müller, Graeser und Scholz. Felix Jacob wurde zum neuen Schriftführer gewählt. Als Beisitzer bestätigte man Karl-Heinz Schanz, Moritz Müller, Daniel Maichle und Jochen Schanz.

Theo Emele, Wilfried Hirlinger, Karl-Heinz Schanz und Alfons Aster wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen